Filter
Aktuelle Auswahl {{state.filter.checked}}
{{categoryChild.items|count:'checked'}}

Chancen und Risiken für Jobs in Bau und Immobilien

Jobs in Bau und Immobilien werden auch in 40 Jahren begehrt sein. Aktuelle Studien zeigen jedoch, dass nicht alle Berufe gleich profitieren. Einige kö,nnten ganz verschwinden.

Noch nie haben die Deutschen so viel Geld in den Bau und Erhalt von Immobilien gesteckt. Eine empirica-Studie in Auftrag der BayernLB skizziert einen drastischen Anstieg der Konsumausgaben im Bereich "Wohnen, Energie". Teils liegt diese in der jährlichen Zusatznachfrage von Einfamilienhäusern begrü,ndet. Aber auch der demografische Wandel, der hohe Ersatzbedarf und die Verteuerung der Energieträger machen sich in der Haushaltskasse bemerkbar. überdies zeichnet sich ein steigender Bedarf auf dem Beherbergungsmarkt, in der Logistikbranche und bei den Ladenflächen ab.

Wer einen Job in Immobilien oder Bau wählt, sollte demnach ein sicheres Betätigungsfeld haben. Architekten, Bautechniker, Bauingenieure, Bauplaner, Finanzierungsberater und Immobilienmakler verdienen gut am Bau- und Wohnungsmarkt. Dennoch werden sich auch Jobs in Bau und Immobilien wandeln, denn Politik, Umweltschutz und Demografie stellen große Anforderungen an die Branche.

- Jü,ngst hat es die Makler getroffen, die es aufgrund der Mietrechtsnovellierung schwieriger haben werden, Provisionsforderungen durchzusetzen. Es gilt das Bestellerprinzip. Hierdurch kö,nnte sich der Wettbewerb unter den Maklern verschärfen.

- Architekten haben in den vergangenen Jahren viele klassische Betätigungsfelder an Projektentwickler und Baukonzerne verloren. Zunehmender Spezialisierungsbedarf, etwa im ökologischen Bauen, höhere Flexibilität bei der Akquise sowie eine an die Baukosten gekoppelte Honorarordnung machen den Architektenberuf nicht ganz uninteressant.

- Finanzierungsexperten helfen, Wohnträume zu realisieren. So ergab eine Studie von immobilienscout24.de, dass rund 23 Prozent der Deutschen eine Finanzierung ohne Eigenkapital anstrebt. Hier kann häufig der Bankberater weiterhelfen.

- Techniker profitieren von den immer strikteren Umweltauflagen. Bio-Solar-Konzepte, frische Designs, intelligente Materialien, Kraft-Wärme-Kopplungen, Smart Homes und das Minimum Impact House spielen bei Wohn- und Büroimmobilien eine immer größere Rolle.

Wie der Arbeitsmarkt für Bau- und Immobilien-Jobs in 40 Jahren aussehen wird, darüber streitet die Fachwelt. Wahrscheinlich ist nur, so die Zukunftsstudie der Darmstädter HEAG: "Die Zukunft des Wohnens wird vielfältig, flexibel und individuell."

Bitte nutzen Sie die vorhandenen Kontaktdaten in der Anzeige.

Anzeige wird geladen!

Laoding...

{{currentAd.meta.title}}{{state.minimizeAdInfos ? ', ' + currentAd.info.location : ''}}

business
place
date_range
work
keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up