Filter
Aktuelle Auswahl {{state.filter.checked}}
{{categoryChild.items|count:'checked'}}

Andere suchten auch nach:

Pfleger werden: Eine Ausbildung im sozialen Bereich

Die Altersstruktur unserer Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Eine rückläufige Geburtenrate und eine höhere Lebenserwartung sorgen dafür, dass es immer mehr ältere als jüngere Menschen gibt. Mit einer Ausbildung zum Pfleger treffen Sie also genau den Nerv der Zeit. Auch das wachsende Gesundheitssystem und die rapide Zunahme an Innovationen im Bereich Medizin bieten den Menschen immer mehr Vorteile. Krankenhäuser und soziale sowie private Einrichtungen suchen daher händeringend nach Pflegern. Diese betreuen und pflegen Patienten, kümmern sich um die betrieblichen Abläufe und unterstützen die ärzte bei ihrer Arbeit.

Pflege und Hilfe für Bedürftige

Wenn Sie sich zum Pfleger bzw. zur Pflegerin ausbilden lassen, dann lernen Sie alles über Krankenpflege, soziale Kompetenzen und Betriebsorganisation. Im Gegensatz zu anderen Berufsgruppen müssen Sie oftmals im Schichtdienst arbeiten und kommen auch dann zum Einsatz, wenn andere schlafen oder feiern gehen. Mit Ihrer Arbeit leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur Unterstützung unserer Gesellschaft. Kranke oder hilfsbedürftige Menschen finden in Ihnen eine nette und kompetente Hilfskraft.

Die Ausbildung zum Pfleger bereitet Sie auf die Arbeit in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder auch sozialen Dienststellen vor. über drei Jahre hinweg wird Ihnen theoretisches als auch praktisches Wissen an die Hand gegeben, mit welchem Sie notleidenden Menschen professionelle Hilfe anbieten können. In Krankenhäusern pflegen Sie beispielsweise Patienten, assistieren bei Operationen, planen Arbeitsabläufe, sortieren Patientenakten, stehen als Ansprechpartner bereit und sorgen für Ordnung.

Gesundheits- und Krankenpfleger sind vielseitig einsetzbar. In Ihrer Ausbildung als Pfleger werden Sie lernen, dass Sie auf den verschiedensten Stationen arbeiten können. Ob als Altenpfleger, Kinderpfleger, Privat-Pflegekraft oder als Operations-Assistent. Bei der Wahl Ihres Arbeitgebers sollten sie daher stets nach Ihren persönlichen Stärken und Vorlieben entscheiden. In Ihrer Ausbildung wird Ihnen viel medizinisches Fachwissen und soziales Einfühlvermögen vermittelt. Hier passiert es nicht selten, dass Sie mit schweren Schicksalen und vom Leben geprägten Menschen in Kontakt kommen. Als starke Persönlichkeit helfen Sie den betroffenen Personen weiter und zeigen Ihr Mitgefühl.

Ein Beruf mit Herz

Wer eine Ausbildung zum Pfleger oder eine Ausbildung zur Pflegerin anstrebt, der sollte viel Herz und Leidenschaft mitbringen. Fachwissen ist jedoch genauso wichtig und entscheidet über die Qualität Ihrer Arbeit. Als Pfleger lernen Sie täglich neue Menschen kennen und können sich auf einen abwechslungsreichen Alltag freuen. Engagement, Hilfsbereitschaft und Stress sind für Sie keine Fremdwörter. Der Pfleger ist ein verantwortungsvoller und aufregender Beruf.

Bitte nutzen Sie die vorhandenen Kontaktdaten in der Anzeige.

Anzeige wird geladen!

Laoding...