Filter
Aktuelle Auswahl {{state.filter.checked}}
{{categoryChild.items|count:'checked'}}

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik sind das Bindeglied zwischen dem Hersteller eines Produkts und dem Empfänger. Sie garantieren den reibungslosen und schnellen Versand von Artikeln und sind ein wichtiger Bestandteil eines jeden handeltreibenden Unternehmens. Obwohl immer mehr Arbeitsgänge im Lager automatisiert werden, handelt es sich um einen Beruf mit Zukunft, schließlich boomt u.a. das Online-Geschäft.

Abwechslungsreiche Arbeit nicht nur im Lager

Die Fachkraft für Lagerlogistik arbeitet überwiegend im Lager. Hier kümmern sich gelernte Kräfte sowohl um den Wareneingang als auch um dessen Versand. Neben zahlreichen praktischen Tätigkeiten, wie dem Beladen und Entladen von LKWs, verrichten Fachkräfte für Lagerlogistik auch verwaltende oder organisatorische Arbeiten. Lagerbestände müssen regelmäßig kontrolliert und die Auslieferungsroute eines Produkts optimal kalkuliert werden. Schreibtischarbeiten gehören ebenso zum Alltag, wie körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten im Lager.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik kann in jedem Handelsunternehmen mit Lager erfolgen. Auch Speditionsunternehmen bilden aus. Die Frage, welche Ware das Unternehmen vertreibt, ist für die Spezialisierung nebensächlich. Die Qualifizierung erfolgt als duale Ausbildung sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule. Voraussetzung ist ein Haupt- oder Realschulabschluss. Insgesamt dauert die Ausbildung drei Jahre, bei sehr guten Leistungen ist auch eine Verkürzung denkbar.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik im Überblick

Im Betrieb erhalten Sie zunächst einen Überblick über den gesamten Logistikprozess. Am Anfang kümmern Sie sich vor allem um die Annahme und Lagerung von Gütern. Dann lernen Sie, wie Sie Artikel sachgemäß, pünktlich und möglichst günstig verschicken. Hierbei werden Sie auch im Umgang mit Maschinen geschult. Vor allem ein Gabelstaplerschein ist bei Arbeiten im Lager eine wichtige Zusatzqualifikation. Zudem lernen Sie mit Kunden zu kommunizieren und Produkte ins Ausland zu verschicken.

Die theoretische Ausbildung befasst sich mit Vorschriften für die richtige Lagerung und den sachgemäßen Transport von Waren. Neben Sicherheitsaspekten lernen Sie hier auch Aspekte des Umweltschutzes kennen. Zudem werden Sie mit Kommunikationsstrategien vertraut gemacht, die Ihnen den Umgang mit Kunden erleichtern.

Eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit Zukunft

Als Fachkraft für Lagerlogistik haben Sie gute Zukunftsperspektiven. Nicht nur der Online-Handel in Deutschland boomt, auch der Export von Waren ins Ausland ist ein bedeutender Wirtschaftszweig. Als gelernte Kraft sorgen Sie für den reibungslosen Ablauf und wissen auch mit Schwierigkeiten (z.B. Retouren) kompetent umzugehen. Zudem stehen Ihnen verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten offen. Wenn Sie sich mehr dem organisatorischen Teil der Arbeit widmen möchten, kommt ein Studium im Bereich BWL in Frage. Ansonsten können Sie sich zum Meister oder Technischen Fachwirt weiterbilden. Als Fachkraft für Lagerlogistik bestimmen Sie selbst Ihren Karrierepfad.

Bitte nutzen Sie die vorhandenen Kontaktdaten in der Anzeige.

Anzeige wird geladen!

Laoding...

{{currentAd.meta.title}}{{state.minimizeAdInfos ? ', ' + currentAd.info.location : ''}}

business
place
date_range
work
keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up