Artikel weiterempfehlen

format_quote

Was tun, wenn Personaler stupsen und twittern

Benjamin, 21 Jahre, hat gerade seine Ausbildung als Mathematisch-technischer Assistent beendet und ist auf Jobsuche. Als MATA ist er bei Unternehmen derart begehrt, dass er nicht lange in Jobbörsen suchen muss. Prompt schreibt ihn eine junge Frau auf Facebook an:

"Hi Benjamin, wie geht's dir? Ich bin Carina von [...] AG.
Du scheinst ja einiges auf dem Kasten zu haben!
Wie würdest du es finden, bei einem international erfolgreichen
Fashion-Unternehmen zu arbeiten, das IT'ler einstellt?
Ein branchenüberdurchschnittliches Gehalt
und tolle Benefits erwarten dich :)
Habe ich dein Interessegeweckt?
Lass uns mal telefonieren: 069 [...]."

So hat sich der 21-Jährige die Jobsuche nicht vorgestellt und weiß nicht, wie er auf diese lockere, aber auch verlockende Ansprache reagieren soll.

Sie möchten eine Bekannte oder einen Bekannten auf diesen Artikel aufmerksam machen? Kein Problem! Geben Sie einfach die entsprechenden Adressdaten ein und Jobware verschickt eine entsprechende E-Mail.

Ein Hinweis zum Schluss:
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt und grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.

Ihre Empfehlung des Artikel wurde an den Empfänger versandt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ihr Jobware Team
Ihre E-Mail *
Empfänger E-Mail *
Bitte bestätigen Sie, dass die Eingabe nicht maschinell erfolgt.
Silhouetten