19.10.2014, Paderborn

Der perfekte Hochschulabsolvent

Hochschul-Recruiting-Studie 2014 deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf: Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Sie suchen Meldungen zu bestimmten Themenoder aus einem bestimmten Jahr? Nutzen Sie die Zusammenstellung unserer Pressemitteilungen.

Paderborn, 20. Oktober 2014 – Der perfekte Hochschulabsolvent hat während seines Studiums Praxiserfahrung gesammelt. Diese Anforderung stellten 80 Prozent der Unternehmen, die an der Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz teilnahmen. 

Der perfekte Hochschulabsolvent hat seinen Studiengang und seinen Studienschwerpunkt sorgfältig gewählt (erwarten 70 Prozent der Unternehmen), hat erstklassige Praktikumszeugnisse (erwarten 55 Prozent) sowie eine hervorragende Abschlussnote (erwarten 41 Prozent), bringt Auslandserfahrung mit (erwarten 39 Prozent) und verfügt über Fremdsprachenkenntnisse (erwarten 39 Prozent). 

Was 51 Prozent der Unternehmen bei anderen Hochschulabsolventen als Einstellungshindernis kennen, nutzt der perfekte Hochschulabsolvent zu seinen Gunsten: Bestens informiert über das Unternehmen und die ausgeschriebene Position hat er exzellente Chancen, im Vorstellungsgespräch zu überzeugen. Während seine Mitbewerber ein unangemessen hohes Gehalt fordern, bleibt er finanziell auf dem Boden und kennt seine Stärken, die er strukturiert darlegen kann. Der perfekte Hochschulabsolvent ist zudem vorbildlich auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet. 

Das sind die Idealvorstellungen der Unternehmen – in der Realität treffen diese nur selten zu. 

***

Wenn Sie mehr über die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 erfahren möchten, kontaktieren Sie Frau Christin Temme (Jobware-Kundenberaterin), per E-Mail an c.temme@jobware.de oder Telefon 0 52 51/54 01 - 190.