Kann ich eine Bewerbung für verschiedene Stellenausschreibungen verwenden?

Sie haben mehrere Stellen bei unterschiedlichen Unternehmen gefunden, bei denen Sie sich bewerben möchten und würden sich gerne den Aufwand sparen immer wieder eine komplett neue Bewerbung zu erstellen? Wir zeigen Ihnen, ob das geht und worauf Sie achten müssen.

Keine Massenbewerbungen

Die Erstellung einer Bewerbung nimmt viel Zeit in Anspruch. Eine einzelne Bewerbung reicht meist nicht aus, der Arbeitsmarkt ist hart umkämpft. Wer auf Jobsuche ist, bewirbt sich in der Regel gleichzeitig auf mehrere Stellen. Die Motivation,  immer wieder ein neues Anschreiben aufzusetzen, hält sich bei den meisten in Grenzen. Aber ist es ratsam, eine mehrfach benutzbare Bewerbung zu erstellen? Diese Idee hat sicherlich ihren Reiz, dennoch sollten Sie auf Massenbewerbungen verzichten. Personaler erkennen schnell, wenn Standardfloskeln verwendet werden. Auch individuelle und persönliche Formulierungen eignen sich weniger gut, um mehrmals verwendet zu werden. Prinzipiell gilt: Je besser Sie Ihr Anschreiben auf die ausgeschriebene Stelle und das suchende Unternehmen anpassen, desto höher sind Ihre Erfolgsaussichten.

Qualität vor Quantität

Im ersten Augenblick mag es attraktiv erscheinen, mit möglichst geringem Aufwand eine Vielzahl an Bewerbungen zu verschicken. Bei näherer Betrachtung jedoch zeigt sich: Qualität hat einen höheren Stellenwert als Quantität. Die Anzahl der geschriebenen Bewerbungen wird Ihnen nicht dabei helfen zu Vorstellungsgesprächen eingeladen zu werden, eine speziell auf die Stelle und das Unternehmen ausgerichtete Bewerbung schon. Ihre Bewerbung sollte daher vom Layout bis hin zur Qualifikation auf die Stellenausschreibung abgestimmt sein.

Checkliste – Diese Dinge müssen Sie in jedem Fall ändern

  1. Name des Ansprechpartners und Kontaktdaten des Unternehmens
  2. Stellenbezeichnung und Kennziffer / Referenznummer
  3. Einleitung
  4. Kenntnisse und Erfahrungen – abgestimmt auf die Stelle, auf die Sie sich bewerben