Was der Körper über das Gehalt verrät

Sie sind Linkshänder? Noch dazu über 1,90 Meter groß und männlich? Glückwunsch, ihr Gehalt dürfte weit über dem ihrer Kollegen stehen, glaubt man den Statistikern.

Dass Männer mehr verdienen als Frauen ist längst kein Geheimnis mehr. Je nach Branche ergeben sich schon mal 30 Prozent Gehaltsunterschied – bei gleichen Qualifikationen versteht sich. Doch es gibt auch andere körperliche Eigenschaften, die sich scheinbar auf ihren Gehaltszettel auswirken können.

So scheinen männliche Linkshänder mehr zu verdienen als ihre Kollegen, weibliche Linkshänder aber nicht mehr als ihre rechtshändigen weiblichen Kolleginnen. Der mögliche Grund: Linkshänder gelten allgemeinhin als kreativer, was zumindest bei den Männern zu mehr Lohn führt. Vor Jahren sorgte außerdem eine Studie des Deutsche Institutes für Wirtschaft (DIW) für Aufsehen, nach der jeder Zentimeter mehr an Körpergröße bei Männern zu jeweils 0,6 Prozent mehr Bruttolohn am Monatsende führte. Bei Frauen gibt es diesen Effekt aber nicht.

Dick im Geschäft

Ein weiterer Zusammenhang scheint zwischen Körpergewicht und Erfolg im Job zu bestehen. Sehr schlanke Männer verdienen offenbar weniger als ihre dickeren Kollegen. Der Mann mit Wohlstandsbauch signalisiert demnach noch wie zu Wirtschaftswunderzeiten: „Ich habe Erfolg“. Bei Frauen ist diese Tendenz genau umgekehrt. Hier verdienen diejenigen am besten, deren Gewicht dem gängigen Schlankheitsideal entspricht.

Die Haarfarbe und die Intelligenz

Auch die Haarfarbe macht sich offenbar beim Gehalt bemerkbar. Blondes Haar lässt zwar keine Rückschlüsse auf die Intelligenz des Trägers zu, benachteiligt Frauen aber laut Studien bei ihren Gehaltsvorstellungen. Den blonden Arbeitnehmerinnen wird offenbar wenig zugetraut -im Gegensatz zu dunkelhaarigen Frauen, denen mehr Durchsetzungskraft unterstellt wird.  

Die hier vorgestellten Eigenschaften lassen in Wirklichkeit vor allem Rückschlüsse darauf zu, wie unsere Arbeitswelt beschaffen ist. Diese ist nämlich noch immer überwiegend männlich geprägt. Dass schlanke Frauen in diesem Umfeld mehr verdienen, bestätigt alte Vorurteile. Doch es ist klar, dass sich diese Werte mit einem gesellschaftlichen Wandel ebenfalls verändern werden.