Systemrelevante Berufe: Im Kampf gegen das Virus

In der Corona-Krise gehen viele Arbeitnehmer täglich bis an ihre Grenzen, um das gesellschaftliche Leben in den Ländern aufrecht zu erhalten. Es sind Arbeitnehmer jener Berufe, für die seit Jahren bessere Arbeitsbedingungen und eine gerechtere Bezahlung gefordert werden. In Zeiten der Krise zeigt sich dabei noch einmal deutlich, welche Bedeutung diese Berufe ohnehin schon haben.

In der aktuellen Corona-Krise wird viel über die sogenannten systemrelevanten Berufe gesprochen und diskutiert. Darunter fallen sämtliche Berufe, die für unsere Gesellschaft unverzichtbar sind. So versorgt uns der Lebensmitteleinzelhandel und die Drogerien weiterhin mit Lebensmitteln und Hygieneprodukten. In den Apotheken können wir notwendige Medikamente beziehen und auch Logistikunternehmen sind für die Gesellschaft unverzichtbar. Ohne Sie würden wir alle diese Produkte im Handel nicht erwerben können. Produkte die wir im Internet bestellen, würden nicht zu uns nach Hause finden.

Einen weiteren großen Teil der systemrelevanten Berufe findet sich im Gesundheitsbereich. Neben der Pharmaindustrie und den Herstellern von Medizintechnik, sind vor allem Ärzte, Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen sowie weiteres Personal in der Pflege, für unsere Gesellschaft unabdingbar. Besonders bei Epidemien bzw. Pandemien zeigt sich deutlich, wie wichtig diese Branche ist. Sämtliche Schutzmaßnahmen der Politik verfolgen in der Krise ein übergeordnetes Ziel: das Gesundheitssystem und damit auch das medizinische Personal nicht zu überlasten. Das bezieht sich sowohl auf die körperliche Belastung, als auch auf die notwendige Ausstattung. Das Klinik- und Pflegepersonal ist schließlich tagtäglich dem Risiko ausgesetzt, sich selbst mit SARS-CoV-2 zu infizieren. Und die Versorgung anderer Patienten muss dabei weiterhin bestehen bleiben.

Der Personalbedarf im Gesundheitsbereich war schon vor der Corona-Krise hoch. Die Personalbeschaffung scheitert oftmals an zu hohen Kosten oder dem Mangel an Bewerbern. Wir bei Jobware möchten zu dieser Entwicklung beitragen und Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in dieser schweren Zeit unterstützen. Mit „HealthCare Corona“ bieten wir kostenlose Stellenanzeigen für medizinisches Pflege- und Laborpersonal an. Weitere Informationen zu „HealthCare Corona“ erhalten Sie hier.