Alleskönner Smartphone

Drei Viertel der Deutschen verwenden ihre mobilen Telefone privat und beruflich für verschiedene Zwecke, das sind 51 Millionen Menschen. Laut des Branchenverbands Bitkom hat sich damit die Zahl der Smartphone-Nutzer im Vergleich zum Vorjahr um knapp 10 % erhöht. Als Folge des ungebremsten technischen Fortschritts ist das Smartphone längst ein medialer Alleskönner geworden, den niemand mehr missen will.

Die Zeiten, in denen der Fernsprechapparat noch ausschließlich zum Telefonieren benutzt wurde, sind endgültig vorbei. Vor allem das Handy als mobiler Kommunikationsgenosse für Jedermann strotzt vor Funktionalität, die weit über die eigentliche Bestimmung eines Telefons hinausgeht. Wie eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands Bitkom zeigt, werden neben dem Telefonieren, gerne Fotos und Videos gemacht (89 Prozent), die Suchmaschine benutzt (80 Prozent), Termine im Kalender eingetragen (72 Prozent), Musik gehört (69 Prozent) und Soziale Netzwerke aktiv verwendet (67 Prozent). Zudem wird das Smartphone zur Steuerungszentrale. Jeder dritte Nutzer hat schon einmal sein Gerät mit seinem Auto verbunden. Weitere verbinden es mit Audio-Geräten, Spielekonsolen, Fitnessarmbändern und dem Smart-TV.

Nicht nur Teenies lieben Soziale Netzwerke
Zwei von drei Internetnutzern sind über Smartphones in sozialen Netzwerken aktiv. Dabei sind es sowohl die Jüngeren 14- bis 29-Jährige als auch die mittlere Altersgruppe der 30- bis 49-jährigen, die am stärksten soziale Netzwerke nutzen. Das beliebteste Netzwerk für den Austausch bleibt weiterhin Facebook, gefolgt von der Video-Plattform Youtube und dem Berufsnetzwerk Xing. 19 Prozent der Nutzer verwenden den Foto-Dienst Instagram und weitere 6 Prozent die Dienste von Pinterest.

WhatsApp – der beliebteste Messenger in Deutschland
Zwei Drittel der Internetnutzer verwenden Kurznachrichtendienste wie WhatsApp, Facebook Messenger oder iMessage von Apple zur persönlichen Kommunikation. Kein Wunder, dass die gute alte SMS weitgehend ersetzt wird. Die Messenger ermöglichen neben Textnachrichtenversand und Telefonie auch den preiswerten Versand von Fotos, Videos und Sprachnachrichten. Den Ergebnissen der Bitkom Umfrage zufolge ist WhatsApp mit 63 Prozent der Nutzer der beliebteste Messenger in Deutschland.

Das Handy verdrängt zunehmend Spezialgeräte wie Digitalkameras und MP3-Player und ist laut Bitkom längst ein bevorzugtes Multimedia-Instrument. Diesen Trend bekräftigen immer größere Bild- und Bedienoberflächen sowie gesunkene Nutzungspreise, allen voran vielfältige Pauschaltarife für die Datenübertragung.