» Exklusiv bei Jobware die Feedback Garantie für Bewerber «

51 exklusive Jobs für die Jobsuche nach Elektroniker im Raum Berlin

Elektroniker
1**** Berlin
Filter löschen

Umkreis

Berufsfeld

Finanzdienstleistungen

Andere Berufsbereiche

Informationstechnologie, TK

Technische Berufe, Ingenieurwesen

Business Administration

Consulting, Training, Ausbildung

Vertrieb, Marketing, Medien

Position

Mechatroniker / Elektroniker (m/w)

Demontage, Reinigung und Sanierung von elektronischen Anlagen, Geräten und Bauteilen aller Art nach Brand-, Wasser-, Umwelt- und Staubschäden Remontage und Funktionstest der sanierten Geräte Die Tätigkeit erfolgt sowohl in der Werkstatt der Niederlassung als auch vor Ort beim Kunden in ...
Berlin
27.06.2017

Elektroniker (m/w) Betriebstechnik

Selbstständige Ausführung von Elektro­installa­tions­arbeiten im Industrie- und Gewerbebau Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an elek­tro­technischen Anlagen und Einrichtungen Service-Reparaturen der zu betreuenden Kunden­anlagen sowie Fehlersuche und Störungs­behebung Prüfung ...
Berlin-Spandau
20.06.2017

EMV-Specialist (m/w) Electronic Development

Unterstützung der Hardwareentwicklung beim EMV gerechten Design neuer bzw. bei der Optimierung vorhandener Systeme und Erarbeitung von Entstörmaßnahmen Mitwirkung bei der Entwicklung von elektronischen Schaltungen vom Prototypen bis zur Serienproduktion in allen Tätigkeitsbereichen (Design, ...
Berlin
26.06.2017

Referent/in Technik und Bildung

Beratung unserer Mitglieder in technischen Fragen zur Produktion elektronischer Baugruppen und Geräte Verfolgen, Aufbereiten und Zusammenstellen aktueller Entwicklungen in den Bereichen Entwicklung, Fertigung, Prüfung von elektronischen Baugruppen und Geräten Erstellen eigener Beiträge und ...
Berlin
09.06.2017
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Stichwort:
Elektroniker
Region:
1**** Berlin

Der Beruf des Elektronikers − täglich neue Arbeitseinsätze

Als Elektroniker kümmern Sie sich um die Verkabelung von Gebäuden und lösen technische Probleme in der Elektronik von Geräten. Dank Ihrer technischen Ausbildung können Sie zudem Produktionsabläufe optimieren und Produkte weiterentwickeln. Passende Jobs als Elektroniker finden Sie in dem Stellenmarkt von Jobware.

Elektroniker besetzten einen wichtigen Berufszweig in unserer heutigen Gesellschaft und sorgen dafür, dass unser Strom sowie sämtliche elektronischen Geräte einwandfrei funktionieren. Dies ist vor allem für viele Firmen wichtig, welche auf ihre technischen Geräte angewiesen sind und damit unsere Wirtschaft am Laufen halten. Ein Elektroniker kann sich je nach Unternehmen um diverse Aufgaben kümmern. Sein Alltag wird im Wesentlichen durch die Instandsetzung und Reparatur von Produktionsanlagen, Haustechnik und Betriebsmitteln bestimmt. Des Weiteren kümmert er sich um technische Probleme, optimiert Produktionsabläufe, fertigt elektronische Sonderproduktionen an und entwickelt bestehende technische Produkte weiter. Da Sie sich als Elektroniker oftmals mit komplexen Techniken auseinandersetzten müssen, sollten Sie vorab eine entsprechende Ausbildung absolviert haben und eine hohe technische Affinität aufweisen. So können Sie einzelne Probleme schnell erkennen und effizient lösen.

Finden Sie mit Jobware eine Stelle ganz nach Ihren Wünschen und bewerben Sie sich als Elektroniker bei dem Unternehmen Ihrer Wahl. Wir unterstützen Sie zudem mit hilfreichen Tipps und Tricks bei Ihrer Bewerbung.

Verliebt (in Jobs) in Berlin: Risiko Startup

Berlin ist die Stadt der Extreme. Pfandflaschensammler und Straßensänger bewegen sich hier zwischen Bankern und Studenten. Die Arbeitslosigkeit liegt mit über 11 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Zugleich ist die Gründerszene aktiv und kreativ wie nirgendwo anders. Mit über 100 Startups pro 10.000 Einwohner pro Jahr ist Berlin bundesweit führend.

Der Konjunkturbericht Zur wirtschaftlichen Lage in Berlin zeigt, dass – trotz hoher Arbeitslosigkeit – der Arbeitsmarkt auf einem guten Weg ist. So wuchs die Wirtschaft 2014 um 2,2 Prozent. Gleichzeitig stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten um rund 40.000 auf 1,3 Millionen Personen.

Wenn eine deutsche Stadt internationales Flair versprüht, dann ist es Berlin – mit all den Problemen, die Weltstädte haben. So liegt die Jugendarbeitslosigkeit mit 11,3 Prozent (Statista) bedenklich hoch. Doch die Stadt wirkt auf Jobsuchende, Studierende und Touristen wie ein Magnet. Das verleiht ihr eine besondere Dynamik und hat seine Gründe.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung führt „die Internationalität der Stadt, die kreativen und kulturellen Angebote, die hoch qualifizierten Talente aus dem In- und Ausland sowie die weiterhin günstigen Lebens- und Arbeitsbedingungen” als Erfolgsfaktoren an. Alexander Dennebaum, stellvertretender Pressesprecher, dazu: „So entsteht eine starke und vernetzte Startup-Szene, die in der ganzen Welt Beachtung findet.”

Es gibt nichts zu beschönigen: Auch die Zahl der Gewerbestillllegungen und die damit verbundenen Schicksalsschläge, die manchen Gründer zum Hartz IV-Empfänger machen, sind von 2013 auf 2014 gestiegen. Auf Nachfrage von Jobware PR-Spezialist Björn Thomsen verweist die Senatsverwaltung auf einen positiven Saldo. „Die Neugründungen sind dabei ein wichtiger Impulsgeber und haben zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen”, schreibt Dennebaum.

Der stärkste Schub geht dabei von der Dienstleistungsbranche aus. Diese weist in Berlin einen überdurchschnittlichen Anteil an der Wertschöpfung und den Beschäftigten auf. Allein 2014 entstanden hier insgesamt 30.200 neue Unternehmen, was einem Gründungsanteil von 73 Prozent entspricht. Dass nicht jeder Gründer ein Querdenker oder Akademiker ist, liegt auf der Hand. Gerade die Ärmsten sehen in einer Firmengründung die Chance, dem Niedriglohnsektor oder der Arbeitslosigkeit zu entkommen.

Das manche Berliner bloß eine Firma gründen, um einen Job zu haben, lässt auch diese Zahl erahnen: Vier Fünftel der Gründungen bezogen sich 2014 in Berlin auf Einzelunternehmen. Die gründungsstärkte Branche ist dabei der Dienstleistungsbereich, gefolgt von persönlichen Dienstleistungen und wirtschaftlichen Dienstleistungen sowie freiberuflichen Tätigkeiten.

Berlins Joblandschaft ist einzigartig, dynamisch, weltoffen – und ein bisschen ungerecht. Die Bundesagentur für Arbeit rechnet weiterhin mit einer hohen Arbeitskräftenachfrage. Die IHK spricht von expansiven Personalplänen der Unternehmen. Doch nicht alle schaffen es, in der Gründerhauptstadt durchzustarten.