» Exklusiv bei Jobware die Feedback Garantie für Bewerber «

Jobs Bochum - 362 Stellenangebote gefunden

Bochum
Filter löschen

Umkreis

Berufsfeld

Finanzdienstleistungen

Andere Berufsbereiche

Informationstechnologie, TK

Technische Berufe, Ingenieurwesen

Business Administration

Consulting, Training, Ausbildung

Vertrieb, Marketing, Medien

Position

Projektingenieur International (m/w)

Angebotserstellung und Festlegung des Lieferumfangs auf Basis der geltenden Regelwerke sowie diverser Kundenspezifikationen Betreuung und technische Beratung unserer Kunden und Vertriebspartner im In- und Ausland Kosten- und termingerechte Auftragsabwicklung Präsentation unserer ...
Bochum
19.07.2017

Key Account Manager (m/w)

Weiterentwicklung und Neuaufbau von Kundenbeziehungen (national und international) bei Bestands- und Neukunden im Bahnbereich (OEM und Betreiber) Ausarbeitung und Umsetzung kundenspezifischer Entwicklungspläne Sachkundige Beratung und Betreuung der Kunden im Rahmen des Aufgabengebietes ...
Bochum
19.07.2017

Jurist (m/w)

Prüfen von Lieferverträgen und zugehörige Anlagen bei Ausschreibungen und Kundenaufträgen hinsichtlich rechtlicher, insbesondere haftungsrechtlicher Belange Erstellen von Vertragsvorlagen, Lieferverträgen und zugehörige Anlagen zur Warenlieferung und Erbringen von Dienstleistungen (für ...
Bochum
14.07.2017

Bezirksleiter (m/w) für den Direktvertrieb

Pioniere, die mit einem neuen Produkt Deutschland erobern möchten Macher, die selbst mit anpacken und den kreativen Direktvertrieb aktiv mitgestalten möchten Motivationsgenies, die viele Menschen für ein innovatives Produkt und einen tollen (Neben-)Job begeistern möchten
Raum Dortmund, Essen, Duisburg und Bochum
05.07.2017
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 18 | 19
Region:
Bochum

Jobs in Bochum – Mehr als Koks, Kohle und Kadett

Der Hammer stößt kraftvoll in den Beton, bricht große Fragmente heraus, die im freien Fall in der dunklen Röhre verschwinden. 100 Meter maß der Schornstein der ehemaligen Opel-Lackiererei bei Bochum. Im Frühjahr 2015 trug ein ferngesteuerter Roboter den Schlot Meter für Meter ab. Der Abriss steht wie kaum ein anderes Ereignis für den Strukturwandel im Ruhrgebiet.

„Die Schließung des Opel-Werkes bewegt uns alle nach wie vor sehr”, bekundete Luidger Wolterhoff, Leiter der Agentur für Arbeit Bochum, seine Anteilnahme in einer offiziellen Pressemitteilung. 3.300 Opelaner erhielten am letzten Arbeitstag ein Souvenir. Dann war Schluss. „Der Strukturwandel in Bochum geht in eine neue Phase”, stellt Wolterhoff fest.

Das ist nicht der erste Strukturwandel, den die Stadt Bochum erlebt. Aus Tradition – und immer auch aus der Not heraus – ist sie dem Fortschritt verpflichtet. Hatte die Region im 18. Jahrhundert Jobs im primären Sektor, also dem Bergbau zu bieten, so kamen im 19. Jahrhundert immer mehr Jobs im sekundären Sektor, zuvorderst der stahlverarbeitenden Industrie, hinzu. Kohle, Stahl und Energie bildeten das Rückgrat der Region.

Mit der Kohlekrise in den 50er Jahren deutete sich ein Strukturwandel an, der zunächst Arbeitsplätze vernichten sollte. Die Monostruktur brach zugunsten neuer Industriezweige auf. In Bochum wurden Stellen in der Automobilindustrie und Elektrotechnik geschaffen.

Mit der Schließung des Opel-Werks Ende 2014 verliert auch der sekundäre Sektor seine einstige Stärke. Biotechnik, Internet, Telekommunikations- und Umweltwirtschaft sind eine neue Chance für Bochum, sich zu modernisieren.

Viele Opelaner wechselten in eine Transfergesellschaft. Arbeit am Standort Bochum gibt es genug. Doch die Anforderungen haben sich geändert. „Die neuesten IT-Errungenschaften greifen in so gut wie jedes Berufsbild ein”, erklärt Wolterhoff. Koks, Kohle und Kadett sind Vergangenheit. Die MINT-Berufe sind in Bochum angekommen und bieten Fachkräften, die sich hierauf einstellen, neue Perspektiven.