» Exklusiv bei Jobware die Feedback Garantie für Bewerber «

Jobs Bielefeld - 179 Stellenangebote gefunden

Bielefeld
Filter löschen

Umkreis

Berufsfeld

Finanzdienstleistungen

Andere Berufsbereiche

Informationstechnologie, TK

Technische Berufe, Ingenieurwesen

Business Administration

Consulting, Training, Ausbildung

Vertrieb, Marketing, Medien

Position

Leiter Business Services (m/w)

In dieser Funktion bei der Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG (OEDIV) sind Sie zuständig für die eigenverantwortliche Leitung der Abteilung Business Services Zu Ihren Aufgaben gehört die Mitarbeit an der strategischen Ausrichtung der OEDIV KG und die Beratung der Geschäftsführung ...
Bielefeld
20.06.2017

IT Architect (m/w)

In dieser Funktion bei der Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG (OEDIV) unterstützen Sie bei der Erstellung, Integration und Weiterentwicklung von IT Architekturen Sie bewerten IT-Lösungen in Bezug auf die strategische Ausrichtung, Wiederverwendung und Vermeidung von Redundanzen in ...
Bielefeld
19.06.2017

Network Security Engineer (m/w)

In dieser Funktion bei der Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG (OEDIV) sind Sie für die Implementierung und den technischen Betrieb der Network Security Services entsprechend der vereinbarten Leistungen und SLAs verantwortlich Darüber hinaus zählt die Administration der Security ...
Bielefeld
22.06.2017

SAP Basis Consultant - Administration (m/w)

In dieser Funktion bei der Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG (OEDIV) sind Sie zuständig für die Sicherstellung eines reibungslosen Betriebs für komplexe SAP-Landschaften unserer Kunden Darüber hinaus nehmen Sie Support-Aufgaben wahr Sie fungieren als primärer technischer ...
Bielefeld
22.06.2017

SAP EWM/WM Berater / SAP EWM/WM Consultant (m/w)

Betreuung der SAP EWM/WM Systemlandschaft und der angrenzenden Module sowie die Implementierung neuer Inhalte mittels Customizing Sie begleiten die SAP EWM Neueinführung und übernehmen dann die anschließende Betreuung Weiterentwicklung und Optimierung des Systems in enger Zusammenarbeit mit dem ...
Bielefeld
16.06.2017
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 17 | 18
Region:
Bielefeld

Attraktive Jobs in Bielefeld? Sofern es existiert!

Bundeskanzlerin Angela Merkel kennt sie. Die Tagesschau berichtete über sie. Und das Stadttheater Bielefeld widmete ihr ein eigenes Stück. Die Bielefeld-Verschwörung, auch #Bielefake, ist bundesweit berühmt – ihrem Erfinder, Achim Held, sei Dank.

Während die #Netzkultur die Verschwörung amüsiert weiterträgt, sehen Bedenkenträger darin ein Imageproblem. Ist eine Stadt für Studierende sowie Fachkräfte attraktiv, wenn ihre Existenz bezweifelt wird?

Das offensichtliche Imageproblem ist keines, wenn man sich die Bevölkerungsstatistik anschaut. So real die Stadt ist, so real sind ihre Einwohner. Die Einwohnerzahl steigt rasant und liegt derzeit bei rund 330.00 (bielefeld.de). Einen starken Aufwärtstrend verzeichnet die Universität Bielefeld an Studierenden. 22.000 ordentlich eingeschriebene Studenten zählt sie (uni-bielefeld.de).

Der Hoax, der einst auf einer Studentenparty entstand und die Täuschung der ganzen Welt über das Dasein der Stadt umfasst, kann also gar nicht so negativ gewirkt haben. Das hat auch das Stadtmarketing erkannt und die Internetfolklore mit dem Slogan „Das gibt’s doch nicht!” zur Werbung für die Jubiläumsfeier gemacht.

So real die Stadt und ihre Einwohner sind, so real ist auch ihr Arbeitsmarkt: Der Anteil an Akademikern und Führungskräften in Arbeit ist so groß wie nie. Jobs werden im Maschinenbau, an der Universität, in der Nahrungsmittelindustrie, im Handels- und Dienstleistungssektor und in der Druckindustrie ausgeschrieben. Die Arbeitslosenquote liegt bei moderaten 7,4 Prozent. Wer Bedenken hatte, der #Bielefake könnte zum #Bielefail mutieren, der irrte. Wer sich in Bielefeld um einen Studienplatz bewirbt oder hier seinen Traumjob findet, der kann sich in bester Gesellschaft wissen.

Bekannte Unternehmen wie Dr. Oetker, der W. Bertelsmann Verlag, Gudereit, die Verlagsgruppe Reise Know-How, Windsor und die Westfalenbahn haben in Bielefeld ihren Sitz und schreiben dort regelmäßig Stellen für Fachkräfte und Werkstudenten aus. Manche ansässigen Unternehmen haben die Chance erkannt und die Verschwörungstheorie genutzt, um kreativ ihre Produkte und Dienstleistungen in Szene zu setzen oder für ausgeschriebene Stellen zu werben. Selbst DER SPIEGEL und die FAZ berichteten darüber.

Die Bielefeld-Verschwörung ist schon lange kein Witz mehr, sondern Viral-Werbung vom Feinsten – für eine wachsende Universitätsstadt mit gutem Image, erstklassigen Jobs in allen Branchen und Menschen mit einem Sinn für Humor.