» Exklusiv bei Jobware die Feedback Garantie für Bewerber «

161 exklusive Jobs für die Jobsuche nach Betriebswirt im Raum Frankfurt

Betriebswirt
60306 Frankfurt
Filter löschen

Umkreis

Berufsfeld

Finanzdienstleistungen

Andere Berufsbereiche

Informationstechnologie, TK

Technische Berufe, Ingenieurwesen

Business Administration

Consulting, Training, Ausbildung

Vertrieb, Marketing, Medien

Position

VR 360° IT Business Analyst (m/w) Data Warehouse

Bei uns spielen Sie Ihre Stärken voll aus: Mit Ihrer systematischen und sorgfältigen Arbeitsweise analysieren Sie in einem agilen Umfeld fachliche Anforderungen, durchleuchten betroffene Prozesse und haben dabei stets die Gesamtarchitektur des Data Warehouses im Blick. ...
Frankfurt
21.07.2017

Senior Recruiter (m/w)

Besetzung von freien IT Fachpositionen - von der Abstimmung geeigneter Besetzungsmaßnahmen über die Ausschreibung der Stellen, die Personalsuche in sozialen Netzwerken und das Bewerbermanagement bis hin zur Führung der Vorstellungsgespräche und abschließenden Personalauswahl ...
Frankfurt am Main
07.07.2017

120.000 € Leiter Finanz- und Rechnungswesen (m/w)

Leitung des Bereiches Finanz- und Rechnungswesen und der zugeordneten Mitarbeiter Verantwortung für die ordnungsgemäße Abwicklung der laufenden Buchhaltung Erstellung regelmäßiger Abschlüsse und enge Zusammenarbeit mit dem Controlling für die Erstellung von Monats-, Quartals- und ...
Frankfurt am Main
19.07.2017

Consultant Servicenow (m/w)

Beratung und Konzeption zu Prozessen, Systemen, Plattformen, Applikationen und weitere Consulting-Leistungen Solution Design in verschiedenen IT-Projekten mit Schwerpunkt und Fokussierung auf ServiceNow Aufnahme und sichere Bewertung von funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen ...
Berlin, Dresden, Frankfurt, München
17.07.2017
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Stichwort:
Betriebswirt
Region:
60306 Frankfurt

Der Betriebswirt − Voraussetzung

Viele Ausbildungs- und Weiterbildungswege führen zum Titel des Betriebswirts. Der Diplom Betriebswirt hat in der Regel mindestens sechs Semester an einer Hochschule studiert. Hierbei ist es je nach Studienfach und Hochschule sehr differenziert, in welchen Bereichen Schwerpunkte während der Ausbildung gelegt werden. Generell sollte man als Betriebswirt ein Interesse an wirtschaftlichen Vorgängen aufweisen. Je nach Einsatzgebiet und Unternehmen werden bevorzugt spezialisierte Kräfte gesucht. Personalführung, Management und Ökonomie sind nur einige Beispiele für Weiterbildungsmöglichkeiten oder Studienschwerpunkte. Ein Betriebswirt arbeitet häufig an Schlüsselpunkten in einem Unternehmen und übernimmt Verantwortung über Finanzen. Deshalb bieten sich Betriebswirten oftmals hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten und ein gutes Einkommen.

Universaltalent Betriebswirt − Karriere

Durch seine breit gefächerte Ausbildung kann der Betriebswirt in nahezu allen Branchen und diversen Unternehmensbereichen tätig werden. Marketing, Controlling, Accounting, Qualitätsmanagement oder Personalwesen sind nur einige Beispiele der Tätigkeitsfelder. Betriebswirte sind unter anderem für die Liquidität eines Unternehmens verantwortlich. Sie sorgen dafür, dass genügend Eigen- und Fremdkapital vorhanden ist und schlagen der Geschäftsführung geeignete Strategien zur Innen- und Außenfinanzierung vor. In der Regel übernimmt ein Betriebswirt einen Verantwortungsbereich innerhalb eines Unternehmens und ist für dessen Weiterentwicklung und Überwachung zuständig. Dadurch ergeben sich für den Betriebswirt zahlreiche attraktive Stellenangebote. Es existiert kaum ein interner wirtschaftlicher Unternehmensbereich in dem ein Betriebswirt nicht tätig werden kann. Zahlreiche deutsche und internationale Unternehmen bieten tausende Stellenangebote für Betriebswirte an. Als gut ausgebildeter Betriebswirt haben sie sehr gute Zukunftsperspektiven auf dem Arbeitsmarkt.

Stellenangebote als Betriebswirt

Es existieren zahlreiche Stellenangebote für Betriebswirte. Die passende Stellenanzeige zu finden erweist sich jedoch oft als schwierig. Egal ob Sie einen Job in Bremen, Hamburg, Leipzig oder Hannover suchen, in der Jobbörse von Jobware finden Sie Stellenangebote von national und international agierenden Unternehmen. Zusätzlich zu den attraktiven Stellenangeboten stellt Ihnen Jobware einen Onlineratgeber zur Seite. Dort können Sie sich über allen Themen rund um Bewerbung und Jobeinstieg informieren. Somit starten Sie bestens vorbereitet in das Berufsleben. Jobware wünscht Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Jobs in Frankfurt: Weshalb eine Japanerin in der „Bankenstadt” studiert

„Yay, I am in Frankfurt^^”, bloggt Asako direkt nach ihrer Landung. Die junge Japanerin möchte ihren Master an der Goethe-Universität in Frankfurt machen. Sie hat sich für das kommende Semester für ein Business-Studium eingeschrieben. Studium, Freizeit – und vielleicht ein Job. Mit Frankfurt verbindet Asako große Träume. Das wissen auch ihre Familie und Freunde. „Have fun (^_^)”, kommentiert eine Freundin aus den USA.

Wie Asako zieht es auch andere Asiaten nach Frankfurt, um hier ihr Glück zu finden. Nicht nur Japaner – die in Frankfurt einen japanischen Kindergarten, den Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreis (DJW), japanische Restaurants und die Filmfestspiele „Nippon Connection6#8221; finden – studieren und jobben im Ballungsraum Rhein-Main. Auch Chinesen, Franzosen, Briten, Inder, Koreaner, Russen, Amerikaner und Türken sind mit einer eigenen Business-Community, kulturellen Angeboten und speziellen Stellengesuchen in Frankfurt stark vertreten.

Mit ihrem Rollkoffer im Schlepptau verlässt Asako den Frankfurter Hauptbahnhof. Ein blauer Comic-Roboter klebt auf dem Gepäckstück. Was sie jetzt noch für typisch deutsch hält – von gestikulierenden Taxifahrern, adretten Geschäftsleuten und einer wild durcheinander laufenden Schülergruppe – ist in Wahrheit ein Schmelztiegel der Nationen.

Der Arbeitsmarkt im Rhein-Main-Gebiet ist sehr international aufgestellt. Menschen aus mehr als 170 Ländern leben und arbeiten in Frankfurt. Dass rund 20 Prozent der Unternehmen aus dem Ausland kommen, mag kaum verwundern. Was die „Bankenstadt” den Deutschen ist, das ist Studierenden und Geschäftsleuten ein attraktiver „Newcomer” unter den internationalen Metropolen.

708.543 Einwohner (Statistisches Jahrbuch der Stadt Frankfurt am Main 2014) zählt die Stadt Frankfurt. Etwa ein Viertel beträgt der Ausländeranteil. Dass Frankfurt als der Jobmotor im Rhein-Main-Gebiet gilt, ist nicht nur auf die ansässigen Banken, den Flughafen und die Messe Frankfurt zurückzuführen. So finden sich Stellenangebote in beinahe jeder Branche: 11.002 Handelsunternehmen, 4.645 Werbeagenturen, 1.549 IT-, Ingenieurs- und Architekturbüros, 4.019 Unternehmensberatungen, 8.736 Rechtsanwälte, 1.830 Steuerberater und 7.825 Handwerksbetriebe zählt die Wirtschaftsförderung Frankfurt.

Hinzu kommen die vielen Studierenden, die später auf einen attraktiven Job in Frankfurt hoffen: Allein die Goethe-Universität Frankfurt zählt 47.000 Studierende. Und Asako ist endlich eine davon.

Sie hat sich mittlerweile im Studentenwohnheim eingerichtet und füllt regelmäßig ihr Blog-Tagebuch mit interessanten Eindrücken. Wie viele Kommilitoninnen und Kommilitonen, die es nach Frankfurt verschlägt, möchte sie neue Erfahrungen sammeln, Freunde finden und ihre Karriere planen. Noch weiß sie nicht, ob sie sich nach ihrem Studium gezielt auf Stellenangebote in Frankfurt bewerben wird. Unwahrscheinlich ist das nicht. Jobs in Frankfurt, erzählte ihr neulich ein Dozent, sind bei Akademikern sehr begehrt.