» Exklusiv bei Jobware die Feedback Garantie für Bewerber «

35 exklusive Jobs für die Jobsuche nach Arzt im Raum Berlin

Arzt
1**** Berlin
Filter löschen

Umkreis

Berufsfeld

Finanzdienstleistungen

Andere Berufsbereiche

Informationstechnologie, TK

Technische Berufe, Ingenieurwesen

Business Administration

Consulting, Training, Ausbildung

Vertrieb, Marketing, Medien

Position

Referent/-in

Bearbeitung von Auslegungsfragen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) aus medizinisch-fachlicher sowie gebührenrechtlicher Sicht einstellen. Sie fungieren als Dienstleister/-in für Anfragen aus den Landesärztekammern und Gerichten, ferner unterstützen Sie die Gremien der Bundesärztekammer ...
Berlin
17.08.2017

Junior PR - Berater (m/w) - Healthcare

Unterstützung von verschiedenen Kunden- und Projektteams für nationale und internationale Kunden Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationsstrategien und -kampagnen Fach- und Publikumsmedienarbeit Stakeholder und Issues Management im Bereich Healthcare-Public ...
Berlin
16.08.2017

PR - Berater (m/w) - Healthcare

Beratung und Betreuung von nationalen und internationalen Kunden, vorrangig aus den Bereichen Pharma und Medizintechnik Umsetzung von Kommunikationskampagnen für vielfältige Zielgruppen, von Produkt PR über Stakeholder-, Patient- und Media Relations bis Campaigning Redaktion ...
Berlin
16.08.2017

eCTD Manager Regulatory Affairs (m/w)

Im Rahmen von Zulassungsverfahren unserer Arzneimittel im Ausland, sind Sie für die elektronische Übertragung der notwendigen Dokumente an die zuständige Arzneimittelbehörde hauptsächlich mittels eCTD, aber auch in anderen Formaten wie beispielsweise NeeS, verantwortlich. ...
Berlin
08.08.2017

Marketing Manager (m/w)

Entwicklung von Strategien für das zuständige Produkt Enge Zusammenarbeit mit Bereichen auf europäischer Ebene Erstellung, Umsetzung und Präsentation des Jahresplans Lifecycle-Management und Erarbeitung von Preisstrategien Auswertung von Marktanalysen Mitarbeit bei Kooperationsoptionen und ...
Berlin
16.08.2017

Fertigungssteuerer (m/w)

Terminieren, Steuern und Verfolgen der Fertigungsaufträge entsprechend des Bedarfs unter Berücksicht Terminieren, Steuern und Verfolgen der Fertigungsaufträge entsprechend des Bedarfs unter Berücksichtigung einer optimalen Auslastung Überwachung der Fertigung unter ...
Berlin
16.08.2017

Sales Manager (m/w) Medizinprodukte

Als Vertriebsverantwortlicher für einen definierten Produktbereich managen Sie ein Außen­dienst-Team. Für optimale Ergebnisse stimmen Sie die bereichsspezifischen Sales-Strategien zu jeder Zeit auf die aktuellen Trends und Vertriebschancen am Markt ab. ...
verschiedene Standorte
16.08.2017

Applikationsbetreuer (m/w) 2nd-Level-Support

Support und Customizing von bestehenden Installationen in enger Abstimmung mit unseren Kunden Problemanalyse und -lösung für unser Produkt MCC inklusive Dokumentation und Verwaltung Eigenverantwortliche Durchführung von Datenbankanalysen und Prozeduren Planung und Durchführung von ...
München, Berlin, Bern (Schweiz), St. Valentin (Österreich)
18.08.2017
Stichwort:
Arzt
Region:
1**** Berlin

Der Ärzteberuf − Hohes Ansehen und viel Verantwortung

Der Beruf des Arztes genießt gesellschaftlich ein hohes Ansehen. Als Arzt ist man für das Schicksal von Menschen verantwortlich. Somit befasst sich ein Arzt vorrangig mit der Diagnose, Prävention und Therapie von Verletzungen und Krankheiten. Die Vielzahl von Krankheitsbildern und deren Therapiemöglichkeiten hat zu einer Gliederung der Humanmedizin in eine erhebliche Anzahl von Fachgebieten und Spezialisierungen geführt. Hierbei nimmt die Zahnmedizin eine gesonderte Rolle ein. Um Arzt zu werden muss man studieren. Einen Job als Arzt oder Ärztin können sie nach Ihrem Studium und einer möglichen Spezialisierung auf ein Fachgebiet in verschiedenen Gebieten antreten. Die Ausübung des Arztberufes setzt eine hohe Belastbarkeit, insbesondere in Gebieten wie der Chirurgie, voraus.

Der Job als Arzt − Vielfalt und Wirtschaft

Sollten sie Ihr medizinisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben, warten sehr gute berufliche Perspektiven auf Sie. Das Gehalt eines Arztes variiert jedoch stark, je nachdem in welchem Bereich er tätig wird. Als selbstständiger Schönheitschirurg, Radiologe oder Oberarzt können Sie mit einem sehr guten Einkommen rechnen. Dennoch hat die Ausübung des Arztberufes viel mit persönlichen Idealen und Charaktereigenschaften gemein. Sollten Sie sich für die Medizin, als ausübender Arzt entscheiden, sollte zunächst die eigene Präferenz zu einem Themengebiet hergestellt werden. Hierbei spielt Praxiserfahrung während und nach dem Studium eine große Rolle. Des Weiteren kann man als Oberarzt in einem administrativen Bereich weitgehend arbeiten oder man fungiert als ärztlicher Berater für einen Pharmakonzern. Der Eintritt in den Job als Arzt oder Ärztin geschieht zunächst über Stelle als Assistenzarzt. Ob Sie sich danach selbstständig machen möchten, als Berater fungieren wollen oder gegebenenfalls sogar irgendwann eine Stelle als Oberarzt antreten ist Ihnen und Ihrem Ehrgeiz überlassen.

Stellenangebote und berufliche Chancen

Die Wahl einer geeigneten Stellenanzeige, kann sich gerade im Bereich der Berufe für Ärzte als schwierig erweisen. Die Jobbörse von Jobware bietet Ihnen attraktive Jobs, um als Arzt zu praktizieren. Jobware begleitet Sie mit nützlichen Tipps rund um das Thema Bewerbung und verhilft Ihnen zu einem gelungenen Start in den Beruf! Bewerben Sie auf Jobware auf eine attraktive Stellenanzeige als Arzt und starten Sie in das Berufsleben!

Verliebt (in Jobs) in Berlin: Risiko Startup

Berlin ist die Stadt der Extreme. Pfandflaschensammler und Straßensänger bewegen sich hier zwischen Bankern und Studenten. Die Arbeitslosigkeit liegt mit über 11 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Zugleich ist die Gründerszene aktiv und kreativ wie nirgendwo anders. Mit über 100 Startups pro 10.000 Einwohner pro Jahr ist Berlin bundesweit führend.

Der Konjunkturbericht Zur wirtschaftlichen Lage in Berlin zeigt, dass – trotz hoher Arbeitslosigkeit – der Arbeitsmarkt auf einem guten Weg ist. So wuchs die Wirtschaft 2014 um 2,2 Prozent. Gleichzeitig stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten um rund 40.000 auf 1,3 Millionen Personen.

Wenn eine deutsche Stadt internationales Flair versprüht, dann ist es Berlin – mit all den Problemen, die Weltstädte haben. So liegt die Jugendarbeitslosigkeit mit 11,3 Prozent (Statista) bedenklich hoch. Doch die Stadt wirkt auf Jobsuchende, Studierende und Touristen wie ein Magnet. Das verleiht ihr eine besondere Dynamik und hat seine Gründe.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung führt „die Internationalität der Stadt, die kreativen und kulturellen Angebote, die hoch qualifizierten Talente aus dem In- und Ausland sowie die weiterhin günstigen Lebens- und Arbeitsbedingungen” als Erfolgsfaktoren an. Alexander Dennebaum, stellvertretender Pressesprecher, dazu: „So entsteht eine starke und vernetzte Startup-Szene, die in der ganzen Welt Beachtung findet.”

Es gibt nichts zu beschönigen: Auch die Zahl der Gewerbestillllegungen und die damit verbundenen Schicksalsschläge, die manchen Gründer zum Hartz IV-Empfänger machen, sind von 2013 auf 2014 gestiegen. Auf Nachfrage von Jobware PR-Spezialist Björn Thomsen verweist die Senatsverwaltung auf einen positiven Saldo. „Die Neugründungen sind dabei ein wichtiger Impulsgeber und haben zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen”, schreibt Dennebaum.

Der stärkste Schub geht dabei von der Dienstleistungsbranche aus. Diese weist in Berlin einen überdurchschnittlichen Anteil an der Wertschöpfung und den Beschäftigten auf. Allein 2014 entstanden hier insgesamt 30.200 neue Unternehmen, was einem Gründungsanteil von 73 Prozent entspricht. Dass nicht jeder Gründer ein Querdenker oder Akademiker ist, liegt auf der Hand. Gerade die Ärmsten sehen in einer Firmengründung die Chance, dem Niedriglohnsektor oder der Arbeitslosigkeit zu entkommen.

Das manche Berliner bloß eine Firma gründen, um einen Job zu haben, lässt auch diese Zahl erahnen: Vier Fünftel der Gründungen bezogen sich 2014 in Berlin auf Einzelunternehmen. Die gründungsstärkte Branche ist dabei der Dienstleistungsbereich, gefolgt von persönlichen Dienstleistungen und wirtschaftlichen Dienstleistungen sowie freiberuflichen Tätigkeiten.

Berlins Joblandschaft ist einzigartig, dynamisch, weltoffen – und ein bisschen ungerecht. Die Bundesagentur für Arbeit rechnet weiterhin mit einer hohen Arbeitskräftenachfrage. Die IHK spricht von expansiven Personalplänen der Unternehmen. Doch nicht alle schaffen es, in der Gründerhauptstadt durchzustarten.