Die Ausbildung zum Hotelfachmann / zur Hotelfachfrau

Hotels und Gasthäuser sind Treffpunkte für eine Vielzahl von Menschen – ob Urlauber, Privatpersonen oder Geschäftsleute. In der Ausbildung zur Hotelfachfrau oder zum Hotelfachmann lernen Sie das Leben in der Hotelbranche kennen. Von der Gastronomie, über die Zimmerorganisation bis hin zum Management können Sie sich jeden Bereich genau anschauen. Ihre Aufgabe ist die Betreuung der Gäste und die Kontrolle des laufenden Betriebs. Sie bekommen daher Einblick in vielseitige Arbeitsbereiche und können zudem direkt mit Menschen arbeiten. Hierbei nehmen eine offene und freundliche Art sowie organisierte Arbeitsstrukturen wichtige Punkte ein.

Die perfekte Gästebetreuung

Als Hotelfachfrau sowie Hotelfachmann sind Sie stets vorranging für die Bedürfnisse Ihrer Gäste zuständig. Jeder Besucher muss sich in Ihrem Hotel rundum umsorgt und gut aufgehoben fühlen. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie daher den korrekten Umgang mit Besuchern. Neben der sprachlichen Kommunikation steht jedoch auch das gesamte Hotelkonzept im Vordergrund. Wer seine Gäste bestens versorgen möchte, der muss schließlich ein gut laufendes Konzept präsentieren. Daher durchlaufen Sie während Ihrer Ausbildung als Hotelfachfrau und Hotelfachmann so gut wie alle Hotelbereiche. Dazu gehören unter anderem die Zubereitung der Gästemahlzeiten, die Herrichtung von Zimmern und Essensbereichen und die Arbeit in der Buchhaltung und dem Einkauf. Zudem erhalten Sie fundamentale Einblicke ins Management. Erst wenn Sie alle Abteilungen in- und auswendig kennen, können Sie sich auch entsprechend weiterbilden und eine ausgezeichnete Gästebetreuung garantieren.

Die Ausbildung zur Hotelfachfrau oder Hotelfachmann verlangt schon im Vorfeld nach gewissen Charakterzügen, die Sie unbedingt mitbringen sollten. Ganz weit vorne steht Höflichkeit. Ein freundliches und offenes Auftreten öffnet so einige Türen. Sie werden täglich mit neuen Menschen zu tun haben. Ohne Zweifel werden Sie ab und an auch auf schwierige Gäste treffen. Gerade in solchen Situationen müssen Sie ruhig bleiben und flexibel reagieren können. Von der Begrüßung, über die Beratung des richtigen Weines, bis hin zum Zimmerservice. Drei Jahre lang sollten Sie sich auf jeden Bereich so gut einlassen, wie es Ihnen nur möglich ist. Erst wenn Sie alle Arbeiten selbst ausgeführt haben, können Sie auch die richtige Position für Ihre Zukunft auswählen.

Ein Beruf der Freude macht

Das Leben als Hotelfachfrau oder Hotelfachmann ist kaum mit anderen Berufen zu vergleichen. Als lebensfroher Mensch sind Sie täglich im Hotel unterwegs, betreuen Gäste und regeln alle anfälligen Verwaltungsaufgaben. Dank immer neuer Menschen werden Sie auch immer neuen Situationen ausgesetzt. Auch Teamarbeit ist hier besonders wichtig. Betriebe wie Hotels laufen nur rund, wenn jeder Hand in Hand arbeitet und ein enger Zusammenhalt besteht. Freuen Sie sich in Ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau bzw. zum Hotelfachmann auf spannende Monate und Jahre mit abwechslungsreichen Aufgaben. Machen Sie Ihren Job gut, so stehen Ihnen zudem alle Möglichkeiten für einen Aufstieg ins Hotelmanagement offen.

Bitte nutzen Sie die vorhandenen Kontaktdaten in der Anzeige.

Anzeige wird geladen!

Laoding...

{{currentAd.meta.title}}{{state.minimizeAdInfos ? ', ' + currentAd.info.location : ''}}

business
place
date_range
work
keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up