Wed Feb 04 20:00:00 CET 2015, Paderborn

Mehr als 5.000 Stellenanzeigen ge.MOPS.t

Mobil-optimierte Stellenanzeigen (MOPS) lassen sich mobil perfekt lesen

Paderborn, 5. Februar 2015 − Tausende Unternehmen stellen sich aktiv darauf ein, dass immer mehr Leser ihr mobiles Endgerät gerade auch zur Jobsuche nutzen. Schon mehr als 5.000 mobil-optimierte Stellenanzeigen wurden auf www.jobware.de veröffentlicht. Damit kommen Unternehmen dem Bewerberwunsch nach, auch unterwegs schnell und unkompliziert neue Herausforderungen zu finden. Der Anteil der mobilen Leser steigt rasant. Bei Jobware ist es rund jeder vierte Besucher.

„Mit MOPS (mobil-optimierten Stellenanzeigen) können unsere Kunden die Reichweite ihrer Stellenanzeigen unter Fach- und Führungskräften deutlich erhöhen − bei manchen sehr mobilen Zielgruppen teilweise sogar verdoppeln”, erklärt Dr. Ulrich Rust, Jobware-Vertriebsleiter. Etwa 34 Millionen Deutsche surfen laut AGOF mobil. Immer mehr Menschen nutzen ihr Smartphone auch für die Jobsuche. MOPS entsprechen den Erwartungen dieser Leser. Gleichzeitig gelingt es Unternehmen mit MOPS, sich durch das eigene Employer Branding den passenden Kandidaten auch optisch erfolgreich einzuprägen. 

***

Bei Jobware inserierte Stellenanzeigen sind immer auch als MOPS publizierbar. Basierend auf der „Mobile-Recruiting-Studie” (Jobware in Kooperation mit der Hochschule RheinMain unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Jäger und Prof. Dr. Stephan Böhm) wurden in ihnen konsequent die Regeln für die Gestaltung mobiler Stellenanzeigen umgesetzt. MOPS passen sich flexibel an Touchscreens an und strukturieren wesentliche Informationen – natürlich im Corporate Design des ausschreibenden Unternehmens. Wer MOPS schaltet, verringert die Absprungrate mobiler Anzeigenaufrufe und gewinnt mehr passende Bewerbungen.