03.11.2015,

Hauptschulabsolventen sind die treuesten Angestellten

Forsa-Umfrage im Auftrag von Jobware: 43 Prozent der Abiturienten sind schwer zu halten

Paderborn, 04. November 2015 − 13 Prozent der Angestellten mit Hochschulreife wollen innerhalb der nächsten zwölf Monate ihren Arbeitsplatz wechseln. Weitere 30 Prozent würden bei einem attraktiven Angebot ihre Anstellung sofort kündigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Jobbörse Jobware zur „Wechselwilligkeit von Fach- und Führungskräften”.

Wer keinen höheren Bildungsabschluss als einen Hauptschulabschluss vorzuweisen hat, ist deutlich loyaler. 69 Prozent dieser Arbeitnehmer würden auf gar keinen Fall den Job wechseln. Nur 6 Prozent peilen einen Wechsel innerhalb eines Jahres an. 24 Prozent würden bei einem attraktiven Angebot schwach werden.

Ein weiteres Ergebnis der von Jobware in Auftrag gegebenen Umfrage ist, dass Jüngere wechselwilliger als Ältere sind. Ausbildungsbetriebe sollten sich die Frage stellen, ob Hauptschulabsolventen nicht die loyaleren Azubis sind.

Die Forsa-Umfrage im Auftrag der Jobbörse Jobware untersucht die „Wechselwilligkeit von Fach- und Führungskräften”. Im Rahmen einer bevölkerungsrepräsentativen Mehrthemenumfrage ergeben sich Unterschiede bei der Wechselwilligkeit von Angestellten mit verschiedenen Bildungsabschlüssen. Die Befragung beruht auf computergestützten Telefoninterviews (CATI). 1.000 Erwerbstätige im Alter von 18 bis 60 Jahren wurden befragt.