Wed Aug 22 00:00:00 CEST 2012, Paderborn

Ausländische Absolventen deutscher Hochschulen - ungeliebtes oder schlummerndes Potential?

Paderborn, 22. August 2012

Deutschland klagt über Fachkräftemangel. Mehr als die Hälfte aller Unternehmen erwartet, dass die Gewinnung von Hochschul­absolventen schwieriger wird. Mehr Zuwanderung wird gefordert.

Mit 245.000 ausländischen Studierenden kommt jeder 8. Studierende an deutschen Hochschulen aus dem Ausland. Alle bringen Auslandserfahrung mit. Die Mehrheit spricht neben der Muttersprache auch Deutsch und Englisch. (DSW/HIS)

Jedes zweite Unternehmen bevorzugt Hochschulabsolventen mit Fremdsprachenkenntnissen, jedes dritte mit Auslandsaufenthalten. Jedes fünfte Unternehmen ist im Ausland aktiv auf der Suche nach Hochschulabsolventen.

Vor diesem Hintergrund erstaunt, dass nur jedes zehnte Unternehmen gezielt ausländische Absolventen in Deutschland zu gewinnen sucht. Diese Quote gilt erstaunlicherweise auch für Unternehmen mit Mitarbeitern und damit Aktivitäten im Ausland.

Unternehmen bietet sich hier ein weitgehend unerschlossenes Potential. 

Dies ist ein Ergebnis der „Jobware Hochschul-Recruiting-Studie 2012“. Sie untersucht den Bedarf der Wirtschaft an Hochschulabsolventen. Im ersten Quartal 2012 wurden hierzu von Jobware unter wissen­schaftlicher Begleitung durch die Hochschule Koblenz 443 Personal­verantwortliche in Deutschland befragt.