Mon Jul 03 00:00:00 CEST 2006, FrankfurtaMPaderborn

Neue Allianz im Online-Stellenmarkt

Frankfurt a.M./Paderborn, 03. Juli 2006

Im Wettbewerb um die Gunst der Inserenten die gemeinsamen Kräfte wirksam zu bündeln, ist eines der Ziele eines umfassenden Kooperationsabkommens zwischen der Frankfurter Rundschau und dem Paderborner Karriere-Portal Jobware. Beide Unternehmen versprechen sich hiervon zusätzliche Marktanteile im hart umkämpften Online-Stellenmarkt.
 
Kern der Vereinbarung: Jobware erbringt für die Frankfurter Rundschau eine Reihe von technischen Dienstleistungen, die dem Online-Stellenmarkt unter FR-online.de das gesamte bei Jobware verfügbare Know-how erschließt. Darüber hinaus werden sämtliche Anzeigen von Jobware-Kunden zeitgleich im Online-Stellenmarkt der Frankfurter Rundschau veröffentlicht, eine Maßnahme, von der sich beide Seiten wachsenden Zuspruch bei den Usern und bei den Inserenten versprechen.
 
Andree Wehrs, Verkaufsleiter Online-Rubriken bei der Frankfurter Rundschau, zur Kooperation mit Jobware: "Die FR setzt im Online-Stellenmarkt konsequent auf Qualität. Von daher ist Jobware mit seiner herausragenden Online-Erfahrung für uns genau der richtige Partner. Wir verfügen jetzt über einen der größten und - was die Technik angeht - einen der besten Online-Stellenmärkte, die es hierzulande gibt."
 
Cordula Kaehne, Verkaufsleiterin Stellenmarkt der Frankfurter Rundschau ergänzt: "Die Kooperation mit Jobware erweitert deutlich das Produktportfolio für unseren Stellenmarkt - einen unserer Kernmärkte - mit einem herausragenden Angebot für Fach- und Führungskräfte in Hessen. In Verbindung mit einer gedruckten Anzeige in der FR bieten wir somit ein starkes Cross-Media-Paket, was in unserem Verbreitungsgebiet seinesgleichen sucht. Das nutzt unseren Lesern und es stärkt unsere Position im Wettbewerb."
 
Auch Randolph Vollmer, Geschäftsführer von Jobware, ist hocherfreut: "Im April dieses Jahres konnten wir sueddeutsche.de, das Internet-Portal der Süddeutschen Zeitung, als Partner gewinnen. Jetzt hat sich die Frankfurter Rundschau für Jobware entschieden. Das ist erneut ein sehr starkes Marktsignal. Im Klartext: Wer bei Jobware inseriert, der wird mit seiner Anzeige jetzt nämlich nicht nur unter sueddeutsche.de ohne Zusatzkosten gelistet, sondern - ebenfalls automatisch und ohne Aufpreis - zusätzlich auch im Online-Stellenmarkt der Frankfurter Rundschau."