Wed Feb 13 00:00:00 CET 2002, Paderborn

Nicht auf das Arbeitsamt warten

Paderborn 13. Februar 2002

Arbeitssuchende und Unternehmen müssen nicht abwarten, bis die Politik die in die Kritik geratene Vermittlungspraxis deutscher Arbeitsämter reformiert hat. Der Markt bietet heute schon attraktive Alternativen.
 
Die aktuelle Diskussion um geschönte Arbeitsamtstatistiken zeigt, dass Stellensuchende nicht unbedingt gut beraten sind, sich bei der Stellenvermittlung auf das Arbeitsamt zu verlassen. "Bewerber sollten unbedingt auf mehreren Kanälen parallel suchen", empfiehlt Richard Grünewald, Leiter der internetgestützten Personalvermittlung Jobware Consult. Neben der aktiven Stellensuche in Zeitungen und im Internet, der Aufgabe eines Stellengesuchs und der Initiativbewerbung bei Unternehmen können Stellensuchende sich auch an private Personalvermittler wenden. "Da Arbeitssuchende sowieso zum Arbeitsamt müssen, um in den Genuss der staatlichen Leistungen zu kommen, überlassen viele dem Amt auch gleich die Vermittlung", bedauert er. "Dabei gibt es für Fachkräfte zahlreiche Alternativen."
 
Jobware Consult beispielsweise vermittelt Kandidaten, die sich zunächst via Internet mit einem Formular bewerben. In persönlichen Gesprächen werden danach berufliche und persönliche Qualifikationen ausgelotet. Mit diesem Hintergrundwissen vermitteln die Berater den Kandidaten an ein passendes Unternehmen. Grünewald räumt ein, dass Angebote wie Jobware Consult sich nur an höher Qualifizierte richten. Aber schließlich gebe es derzeit auch eine ganze Reihe von gut ausgebildeten Fachkräften, die eine Stelle suchen. Für die Kandidaten ist die Vermittlung über Jobware Consult kostenlos, das Berater-Honorar zahlt der neue Arbeitgeber nach Abschluss des Arbeitsvertrages. Grünewald ist überzeugt: Private Vermittler arbeiten serviceorientiert und individuell und deshalb effizienter als staatliche Stellen.
 
Ein weiterer Vorteil der privaten Anbieter ist die Schnelligkeit der Vermittlung. Wie schnell, zeigt das Beispiel der Behr-Hella Thermocontrol GmbH in Lippstadt. "Wir suchten im Januar dringend einen technischen Einkäufer", erzählt Hans-Jürgen Tyka, Personalleiter des Unternehmens, "und wir waren bereit, in der Personalsuche auch neue Wege zu beschreiten." Innerhalb von nur zwei Wochen - vom Erstkontakt des Kandidaten bis zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrags - vermittelten die Jobware Consult-Berater einen passenden Mitarbeiter.
 
Etwas Glück gehört sicher dazu, doch ohne profunde Marktkenntnisse und individuelle Betreuung ist auf Dauer kein Erfolg möglich. "Im Durchschnitt vergehen in Deutschland knapp neun Monate, bis ein Arbeitsloser eine neue Stelle findet", rechnet Jobware Consult-Leiter Grünewald vor. "Es ist sowohl persönlich als auch volkswirtschaftlich betrachtet sinnvoll, Alternativen zum Arbeitsamt zu nutzen, um diesen Zeitraum zu verkürzen."