Tue Jun 05 00:00:00 CEST 2001, Paderborn

Chefs besser als ihr Ruf

Paderborn, 05. Juni 2001

Die Mehrheit der deutschen Beschäftigten ist mit dem Verhalten ihrer Vorgesetzten zufrieden: 73 Prozent fühlen sich von ihrem Chef gerecht behandelt, 63 Prozent bescheinigen ihm Kritikfähigkeit. Immerhin noch 56 Prozent geben an, dass ihr Vorgesetzter sie offen kritisiert und kontrolliert. Auch hinsichtlich der Information zu Bereichs- und Unternehmenszielen sowie die Förderung und Motivation durch den Vorgesetzten liegen die Zustimmungswerte noch über 50 Prozent. So die Ergebnisse einer Umfrage unter 1.041 Beschäftigten zwischen 18 und 50 Jahren, die von der Jobware Online-Service GmbH bei EMNID in Auftrag gegeben wurde.
 
Erhebliche Unterschiede in der Bewertung der Führungskräfte zeigen sich zwischen den Geschlechtern. Frauen sind mit ihren Chefs überdurchschnittlich zufrieden: Ihre Zustimmungsrate liegt durchweg um rund zehn Prozent höher als die der Männer.
 
Neben dem Geschlecht spielt das Alter eine entscheidende Rolle bei der Vorgesetztenbeurteilung. Insbesondere die Gruppe der 18- bis 29-jährigen sieht sich von den Vorgesetzten mit 80 Prozent deutlich gerechter behandelt als die 30- bis 39-jährigen bzw. 40- bis 50-jährigen, deren Zustimmungswerte bei rund 70 Prozent liegen. Mögliche Gründe dafür: Die Jüngeren erfahren seitens ihrer Führungskräfte mehr Offenheit bei Kritik und Kontrolle und fühlen sich in höherem Maße über Bereichs- und Unternehmensziele informiert.
 
Ein weiteres Umfrageergebnis zeigt deutlich: Je kürzer jemand seine Stelle innehat, desto mehr lobt er seinen Vorgesetzten. Dies zeigt sich insbesondere beim Thema Motivation. Von denen, die bis zu zwei Jahren in ihrer aktuellen Position beschäftigt sind, schreiben 58 Prozent ihre Arbeitsbereitschaft dem Vorgesetzten zu. Nach drei bis zehn Jahren sinkt dieser Wert auf 48 Prozent, nach über zehn Jahren sogar auf 43 Prozent.
 
EMNID führt im Auftrag der Jobware Online-Service GmbH repräsentative Umfragen unter Berufstätigen zu arbeitsmarktrelevanten Themen wie Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft, Beurteilung der eigenen Situation und Konsequenzen für die Berufs- und Karriereplanung durch. Die Ergebnisse werden unter www.jobware.de in der Rubrik "EMNID-Umfrage" veröffentlicht.