Was sind eigentlich Hard Skills?

Als Hard Skills werden die fachlichen Fähigkeiten bezeichnet. Diese können z. B. im Rahmen der Berufs- und Hochschulausbildung oder auch der innerbetrieblichen Ausbildung erworben worden sein. Die wertvollsten fachlichen Fähigkeiten werden regelmäßig im Berufsleben angewandt.

Hard Skills zum Anfassen:
Lassen Sie uns im Folgenden am Beispiel eines Vertriebsmitarbeiters die vorhandenen Hard Skills grob analysieren, um diesen abstrakten Begriff ein wenig plastisch zu machen.

Die fachliche Ausbildung
    beispielsweise Ihre Ausbildung zum Vertriebskaufmann/-frau
sowie Ihre Zusatzqualifikationen
    beispielsweise Fortbildungen wie Management-, IT- oder Sprach-Kurse
bilden Ihre Basis.

Ihre Berufserfahrung und damit Ihre Kenntnisse von den Produkten und ihren Einsatzgebieten, Ihre persönlichen Kontakte zu wichtigen Marktteilnehmern und Ihre nachweisbaren Vertriebserfolge runden Ihre Hard Skills ab.

Haben Sie Schulungen in der Steuerung von Vertriebsorganisationen oder in der Nutzung von z. B. SAP oder Office durchlaufen oder haben Sie kleinere Projekte bei der Einführung von Produkten geleitet, so sind damit weitere wertvolle Hard Skills erworben worden.

Die Bedeutung der Hard Skills für die Bewerbung

Es ist absolut unüblich, der Bewerbung eine Liste der fachlichen Fähigkeiten beizufügen.

In erster Linie dient das Anschreiben dazu, klipp und klar die Hard Skills aufzuzeigen und nachzuweisen, die für die ausgeschriebene Position unabdingbar sind und die geeignet sind, Sie im Wettbewerb mit anderen Kandidaten auf die Spitze des Stapels zu katapultieren. Nicht immer wird mehr gelesen als das Anschreiben!

Wesentlich subtiler kann der Lebenslauf dazu genutzt werden, die fachlichen Fähigkeiten, die für die ausgeschriebene Position relevant sind, deutlich herauszuarbeiten. Wer allerdings bei jeder Bewerbung den gleichen Lebenslauf zückt, dem wird dies nicht gelingen.

Der Lebenslauf soll dem Leser die Möglichkeit geben, Ihren Lebensweg und Ihre beruflichen Entscheidungen nachzuvollziehen. Der Lebenslauf bietet Raum für Erläuterungen zu wesentlichen Stationen im Leben. Hier kann nachvollziehbar aufgezeigt werden, wo welche Hard Skills in welcher Intensität und mit welcher Qualität erworben und angewendet wurden. Hier sollte, auch um den geneigten Leser interessiert zu halten, der Fokus auf den Hard Skills liegen, die für das adressierte Unternehmen wertvoll sind. Je besser Ihnen dies gelingt, umso weiter vorne werden Sie im Rennen dabei sein.

Fazit: Hard Skills oder Soft Skills?

Hard Skills sind notwendig, um der Herausforderung fachlich gewachsen zu sein. Soft Skills beschreiben in Abgrenzung hierzu die persönliche Qualifikation, die sich auf den zwischenmenschlichen Bereich auswirkt.

Viele Unternehmen legen heute auf Hard und Soft Skills gleichermaßen Wert. Persönliche Fähigkeiten wie Eigeninitiative, Teamfähigkeit oder Empathie werden beobachtet und fließen in den Auswahlprozess ein. Die geforderten oder geschätzten Soft Skills können von Unternehmen zu Unternehmen und Position zu Position stark abweichen. Letztlich ist wichtig, dass es passt.