Perfekte Vorbereitung fürs Vorstellungsgespräch

Sie haben eine Einladung für ein Vorstellungsgespräch erhalten, herzlichen Glückwunsch! Wir zeigen Ihnen hier kompakt in 10 Schritten, wie sich Fach- und Führungskräfte richtig auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten.

In 10 Schritten zum perfekten Vorstellungsgespräch

1.
Vor dem Vorstellungsgespräch – planen Sie die Anreise: Planen Sie Reservezeit für Staus oder Zugausfälle ein. Nahezu jede Verspätung kann Ihnen persönlich angelastet werden und das Vorstellungsgespräch könnte ggf. sogar ersatzlos ausfallen. Haben Sie verstanden, wo genau das Vorstellungsgespräch stattfindet und woran Sie bei der Wahl eines neutralen Ortes wie einem Hotel oder Flughafen Ihre Gesprächspartner erkennen? Halten Sie sich an etwaige übermittelte Anreiserichtlinien des Unternehmens im Hinblick auf die Buchung des Flugs, der Bahn oder der Übernachtung.

2.
Bestätigen Sie den Termin: Wir empfehlen Ihnen, den Termin zum Vorstellungsgespräch wenn irgend möglich telefonisch zu bestätigen. Aber Vorsicht: Aus einem harmlosen Telefonat zur Bestätigung kann plötzlich ein Telefoninterview werden! Nutzen Sie das Telefonat, um Namen und Positionen aller Gesprächspartner samt der Sie ggf. empfangenden Assistenten in Erfahrung zu bringen.

3.
Informieren Sie sich über die Gesprächspartner: Nutzen Sie das Internet, die sozialen Netzwerke, die Homepage des Unternehmens, persönliche Kontakte oder auch Zeitungs- oder Zeitschriftenarchive, um sich ein ganzheitliches Bild von Ihren Gesprächspartnern im Vorstellungsgespräch zu machen. Etwaige Gemeinsamkeiten können Sie dann bei der Vorstellung Ihres Lebenslaufs ggf. scheinbar zufällig geschickt zur Sprache bringen und sich so positiv einprägen: „Gleich und Gleich gesellt sich gern.“

4.
Informieren Sie sich über das Unternehmen: Spätestens jetzt sollten Sie sich umfassend über das Unternehmen informieren, um im Vorstellungsgespräch auf diesbezügliche Fragen vorbereitet zu sein.

5.
Führen Sie sich Ihre Bewerbung vor Augen: Lesen Sie noch einmal die Stellenanzeige des Unternehmens. Lesen Sie Ihr Anschreiben. Lesen Sie Ihren Lebenslauf. Prüfen Sie, welche Zeugnisse Sie der Bewerbung beigefügt haben. Häufig werden Sie im Vorstellungsgespräch aufgefordert, Ihren Lebenslauf kurz vorzutragen. Sie sollten in der Lage sein, diesen strukturiert und auf die Punkte fokussiert, die für diese Position entscheidend sind, wiederzugeben.

6.
Notieren Sie sich Fragen:
Im Vorstellungsgespräch werden Sie gebeten werden, Fragen zu stellen. Beweisen Sie durch die Qualität Ihrer Fragen hinsichtlich der gebotenen Herausforderung Ihre fachliche Kompetenz.

7.
Die Gehaltsfrage: Irgendwann wird Ihnen im Vorstellungsgespräch garantiert die Frage nach den Gehaltsvorstellungen gestellt. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich darauf gut vorbereiten.

8.
Wählen Sie passende Kleidung:
Aktentasche, Kleidung und Schuhe sollten fürs Vorstellungsgespräch sauber und intakt sein. Achten Sie auf Schnürsenkel, Knöpfe, verschlissene Kragen u .a. Unser Dress-Code sagt Ihnen, was Sie im Vorstellungsgespräch tragen können.

9.
Persönliche Anrede:
Stellen Sie sicher, dass Sie bei der Begegnung die Namen Ihrer Gesprächspartner parat haben. Manchmal hilft ein kleiner Spickzettel.

10.
Tasche packen:
In die Tasche fürs Vorstellungsgespräch gehört Ihr Mobiltelefon, damit Sie unterwegs erreichbar sind, ein neutraler Notizblock – keinesfalls ein Arbeitsblock Ihres derzeitigen Arbeitgebers – und mehrere funktionierende Kugel- oder Filzschreiber. Wer einen Montblanc-Füller oder ein anderes wertvolles Schreibgerät vor sich legt, will das Gespräch dominieren oder ist vielleicht auch unbezahlbar.

Darüber hinaus gehören in die Tasche:

  • Die Einladung
  • Die Namen der Gesprächspartner
  • Die Kopie der Bewerbung samt Anschreiben und Lebenslauf
  • Die Stellenanzeige