Lebenslauf für Berufseinsteiger

Persönliche Daten
Beginnen Sie mit Ihren persönlichen Daten, also Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse und ggf. Ihrer mobilen Rufnummer. Diese Daten dürfen nicht von denen abweichen, die Sie auf dem Anschreiben angeben. Geburtsdatum und -ort, Nationalität, Familienstand und Religion sind keine Pflichtangaben. Unsere Empfehlung ist, die Angaben trotzdem zu machen, wenn sie Ihnen einen Vorteil verschaffen könnten – beispielsweise untermauern Nationalitäten Sprachkenntnisse.

Lebenslauf2go bietet Ihnen die Möglichkeit, in wenigen Schritten einen perfekten Lebenslauf zu erstellen.

Ausbildung
Listen Sie Ihre Ausbildung auf. (Zeitraum, Name der Einrichtung oder des Unternehmens, Ort, erworbener Abschluss) Die Angabe Ihrer letzten Bildungsstation können Sie um den Titel Ihrer Abschlussarbeit samt Note ergänzen, insbesondere wenn diese zum angestrebten Job passt. Gehen Sie aber maximal bis zu Ihrem Abitur bzw. dem höchsten Schulabschluss zurück. Geben Sie bei Ihrem Studium auch die Schwerpunkte an, sodass sich ein fachfremder Personalmanager von Ihrer Ausbildung ein Bild machen kann.

Praktika
Wenn Ihre Liste lang ist, beschränken Sie sich bei der Angabe von Praktika auf die, die zum angestrebten Job passen. Führen Sie auf, wann und wie lange Sie bei welchem Unternehmen gearbeitet haben und beschreiben Sie in 3–5 Stichpunkten den Schwerpunkt Ihrer Tätigkeiten dort. Ihr Arbeitszeugnis gibt Ihnen ggf. Anhaltspunkte dazu.

Kenntnisse und Fähigkeiten
Listen Sie Ihre Sprachkenntnisse, Ihre Erfahrung im Umgang mit branchenrelevanter Software und absolvierten Weiterbildungen auf. Legen Sie gerade auch hier ein besonderes Augenmerk auf die Fähigkeiten, die für die angestrebte Position wichtig sind und verzichten Sie auf die Aufführung von Fähigkeiten, die für die angestrebte Position definitiv nicht relevant sind.

Bewerbung2go: Lebenslaufvorlagen für IT, Media und Verkauf.

Hobbys und Interessen
Waren Hobbys und Interessen früher ein fester Bestandteil des Lebenslaufes, können Sie heute auf diesen Abschnitt verzichten. Wenn Sie Hobbys haben, die Ihr Durchhaltevermögen, Ihre Teamfähigkeit und Ihre Leistungsbereitschaft unterstreichen – etwa Marathonläufe, Trainertätigkeit oder Erfolge in einer Mannschaftssportart – können Sie diese Punkte aufzählen.

Grundsätzlich können allerdings alle Hobbys und Interessen doppelt gelesen werden. Der Personaler kann Ihr soziales Engagement als Zeichen Ihrer sozialen Kompetenz gut finden, er kann aber auch befürchten, dass es sehr zeitaufwändig ist und Ihre Erholungsphasen einschränkt bzw. ggf. sogar Ihre Gesundheit gefährdet oder Ihre Lebenserwartung reduziert.

Wir empfehlen Ihnen, einige Hobbys aufzuzählen. Diese sollten nicht Ihr baldiges Ableben befürchten lassen, aber zugleich als Anknüpfungspunkte innerhalb des Interviews dienen können. Wer weiß, vielleicht hat Ihr Gesprächspartner auch eines dieser Hobbys und gleich sind Sie ihm ein bisschen sympathischer. Wer dies im Vorfeld seiner Bewerbung in Erfahrung bringt, rundet seinen Lebenslauf hervorragend ab.

Schließen Sie Ihren Lebenslauf mit dem Datum und Ihrer Unterschrift ab, wir empfehlen die Verwendung blauer Tinte.