Assessment-Center – das Rollenspiel

Flexibilität beweisen

Ablauf: Das Rollenspiel ist ebenso wie die Postkorbübung ein klassischer Bestandteil des Assessment-Centers. In diesem Test wird eine Situation, etwa ein Mitarbeitergespräch, die Begegnung mit einem aufgebrachten Kunden oder ein anderes typisches Beispiel aus dem Berufsalltag simuliert. Einzelne Rollen werden von Trainern übernommen, andere werden den Kandidaten zugewiesen.

Ziel: Das Rollenspiel testet das Einfühlungsvermögen, die Kommunikationsfähigkeit und ggf. auch die Konfliktfähigkeit. Können Sie mit aufgebrachten Kunden eine zufriedenstellende Lösung erarbeiten oder mit einem Mitarbeiter ein Gespräch über dessen schlechte Leistungen so führen, dass dieser zu Höchstleistungen motiviert wird?

Wie Sie punkten: Nehmen Sie die Situation absolut ernst. Hören Sie genau zu, was Ihnen Ihre Gegenüber mitteilt, notieren Sie sich wichtige Informationen, dann sollten Sie diese analysieren und Ihr Bild durch gezielte Fragen abrunden um dann zu einer Lösung zu gelangen. Machen Sie sich Notizen. Ihr Gesprächspartner fühlt sich dadurch ernster genommen und Sie erhalten die Möglichkeit, etwaige Widersprüche aufzudecken und geschickt zur Sprache zu bringen.
Bei Angriffen reagieren Sie ruhig und höflich. Bringen Sie die Diskussion immer zurück auf die Ziele, die Ihr Gesprächspartner verfolgt. Achten Sie darauf, die Befugnisse und Grenzen Ihrer Rolle zu wahren. Sie können dem aufgebrachten Kunden beispielsweise kulant entgegenkommen, sollten aber keine Zusagen treffen, deren Einhaltung Sie nicht sicherstellen können.
Für diesen Test hilft es, sich mit Führungsstärke und Kommunikationsfähigkeit zu beschäftigen.