Zukunft IT-Branche

Die IT-Branche hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der größten Arbeitgeber Deutschlands entwickelt. Mit über 850.000 Arbeitsplätzen sorgt dieser Sektor für Jobwachstum. Der IT-Branchenverband BITKOM rechnet in diesem Jahr sogar mit einem Zuwachs um 4,4 Prozent. Es sind Jobs mit Perspektive und vielen Möglichkeiten, doch bei den vielen Angeboten lässt sich auch schnell der Überblick verlieren. Es gibt zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten, akademische Berufe und nicht geschützte Berufe.

Denn kaum ein Unternehmen kommt mittlerweile ohne Informatik aus, ganz im Gegenteil: Die Flut der Daten wird immer größer. Die Jobs sind meist gut bezahlt, erfordern Kreativität und sind für viele interessant. Gefragt sind dabei aber nicht nur Fachkenntnisse im eigentlichen Kerngebiet, sondern auch Soft Skills wie zum Beispiel Teamgeist und Kommunikationsbereitschaft. Wichtig in der IT-Branche ist auch die Bewerbung, die bei Personalverantwortlichen für Anklang sorgen soll.

Ob Programmiersprachen, der Umgang mit Datenbanken bis hin zu absolvierten Projekten meist gehen diese besonders entscheidenden Informationen im Lebenslauf unter. Die Bewerbung sollte möglichst ansprechend gestaltet werden, um das Interesse auf sich zu lenken, erklärt Dieter Kellermann von techfacts.net. Techfacts.net bietet eine gute Übersicht und wichtige Informationen über Verdienstmöglichkeiten und Karrierechancen sowie Bewerbungstipps in der IT-Branche.

Neue Informations- und Kommunikationstechniken beeinflussen viele Unternehmen so stark, dass sich ihre Arbeitstechniken deutlich verändert haben, betont Kellermann. Daher sind sie immer wieder auf der Suche nach neuem Personal. Interessierte Bewerber haben deswegen gute Chancen, ihre beruflichen Ziele problemlos umzusetzen.

Von Thorsten Mensching