Aktuelle Suche: 98 Jobs
Speichern

Vielen Dank für das Interesse an der Jobware JobMail.

Wichtig!
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Anmeldung zu bestätigen. So schützen wir Sie davor, dass Sie jemand ohne Ihre Zustimmung anmeldet.

Widerrufsmöglichkeit
Wenn Sie sich später entschließen sollten, die JobMail wieder abzubestellen, verwenden Sie bitte den Abmeldelink in Ihrer JobMail.

Immer aktuell bleiben. Neue Jobs zu Ihrer Suche.

Jobs in Augsburg - Interview zu regionalen Jobangeboten

Wer über den Job- und Arbeitsmarkt in Augsburg spricht, wird kaum um die Fugger herumkommen. Heute sind es international agierende Unternehmen, die Jobs in der Region schaffen. Was getan wird, um Arbeitgeber für Augsburg zu begeistern und an das Erfolgskonzept der Fugger anzuschließen, erklärt Karl Bayerle, Leiter der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg, im Interview.

Herr Bayerle, die Fugger sind Vergangenheit. Heute bringen die Themen IT, Umwelttechnik, Faserverbund, Mechatronik + Automation und Logistik den Standort Augsburg voran. Was ist Ihre Erfolgsformel?

Bayerle: Die Stadt Augsburg profitiert von ihrer breitgefächerten und diversifizierten Wirtschaftsstruktur, die das Gesamt-Gefüge „Stadt” weniger anfällig gegenüber wirtschaftlichen Krisen auf dem Weltmarkt auftreten lässt. Die überwiegend mittelständische Struktur, die – wie bereits bei den Fuggern – von einem hohen Anteil Inhaber- bzw. familiengeführter Unternehmen getragen wird, verbindet historisch gewachsene Branchen mit neuen Unternehmen, die globale Innovationsnischen besetzen. Gerade in den letzten Jahren hat Augsburg auch deswegen einen spürbaren wirtschaftlichen Aufschwung genommen, der sich auch in einem steten Anstieg der Beschäftigten- und Bevölkerungszahlen niederschlägt. Unternehmen haben zahlreiche qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen – auch dank neuer Kompetenzen. So bauen wir in Augsburg das Bayerische Zentrum für Ressourceneffizienz aus und stärken unsere Wirtschaftskompetenz in den Schwerpunktbereichen Faserverbund / Leichtbau, Automation, Umwelt, IT und Kommunikation.

Muss die Forschung nicht mitwachsen…

Bayerle: Mit dem Augsburg Innovationspark, einer Fraunhofer-Einrichtung und einem Institut des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sind bereits Meilensteine der Entwicklung für Augsburg geschaffen worden. Weitere Forschungseinrichtungen werden folgen.

Wenn man nicht gerade ein erfolgreiches Unternehmen wie MAN, MT Aerospace oder Kuka führt: Wie unterstützen Sie ansiedlungswillige Unternehmen und Existenzgründer?

Bayerle: Die Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg agiert als serviceorientierter Dienstleister und koordinierender Vermittler in der Verwaltung. Einige Aufgaben nach diesem Selbstverständnis sind:

• Information und Kommunikation zwischen Verwaltung und Wirtschaft herstellen und pflegen

• Vermittlung der zuständigen Ansprechpartner in den Fachstellen

• Fachkompetente Beratung und Begleitung von Verwaltungsverfahren

• Unterstützung der Unternehmen, den zeitlichen und bürokratischen Aufwand komplexer Verwaltungsverfahren in allen Verfahrensstufen möglichst gering zu halten

• Kontakt in Form von Betriebsbesuchen, Betreuung in besonderen Unternehmens-lagen

• Projektmanagement für Ansiedlungs-, Erweiterungs- und Verlagerungsfälle

• Beratung und Vermittlung bei städtischen oder privaten Immobilien und Gewerbeflächen

• Regelmäßige Netzwerktreffen

• Strategische Entwicklung wirtschaftlicher Infrastruktur

Standortmarketing ist auch immer Personalmarketing. Was macht die Stadtverwaltung, um Fachkräfte für Stellenangebote in Augsburg zu begeistern?

Bayerle: Im Mittelpunkt der konzeptionellen Arbeit stehen die wichtigen Themen für eine aufstrebende und wachsende Stadt: Re-Urbanisierung, neue Mobilität, demographischer Wandel, Klimawandel, Ressourcenknappheit und vor allem die Gewinnung neuer Fachkräfte. Als Stadt Augsburg versuchen wir dabei durch die Wahrnehmung der oben genannten Aufgaben sowohl die Voraussetzungen zu schaffen, dass Augsburg als Wirtschafts- und Arbeitsstandort attraktiv bleibt. Dabei versteht sich die Wirtschaftsförderung als Querschnittsstelle und integraler Bestandteil des Gesamtsystems Stadt mit ständigem Austausch zu anderen Referaten und sozialräumlichen Einrichtungen. Nur in Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren und über gemeinsame Projekte lassen sich – gerade bei einer Stadt mit 43 Prozent Migrationsanteil – sozial integrierende Strukturen aufbauen, die verlässlich und nachhaltig sind. Dazu gehört auch die Unterstützung der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Aber Kultur ist doch mehr als nur ein Jobmotor!

Bayerle: Richtig, es ist ein Angebot für die Bürger und Teil der Identität unserer Stadt. In den letzten Jahren ist zudem sehr viel für die Familien in unserer Stadt, insbesondere im Bereich Kinderbetreuung und Altenhilfe getan worden. Neben dieser permanenten Verbesserung des Umfeldes für Fachkräfte analysieren wir – auch in Zusammenarbeit mit den Kammern und der Arbeitsagentur – kontinuierlich via Fachkräfte-Monitorings den qualitativen und quantitativen Bedarf bzw. die Nachfrage nach diesen.

Wie viele Neugründungen haben Sie 2014 verzeichnet? Wie viele Jobs sind dadurch entstanden?

Bayerle: Für die Stadt Augsburg gab es im vergangenen Jahr 3.068 Gewerbeanmeldungen, davon 2.658 Neugründungen. Damit haben wir für die Stadt Augsburg eine – im Vergleich zu Schwaben und Bayern – überdurchschnittliche Gründungsquote. Die Beschäftigungseffekte der Gründungen finden sich auch wieder in der stetig wachsenden Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die mit 135.530 Beschäftigten in 2014 einen neuen Höchststand erreicht.

Was tut Augsburg für Startups in der Kreativwirtschaft?

Bayerle: Auch die Förderung der Kreativwirtschaft ist wichtiger Bestandteil unserer Strategie. Mit Brückenbildung in die Kulturarbeit (Popkulturbeauftragter) wollen wir auch hier einen strukturell-institutionellen Rahmen für die Förderung der Kreativwirtschaft und entsprechenden Gründungen in Augsburg schaffen. Eine Zuständigkeit in der Wirtschaftsförderung für das Thema Kreativwirtschaft als Netzwerkstelle zum Mittelstand, Startups und Hochschulen wurde neu geschaffen.

Als Online-Stellenmarkt bringen wir täglich Bewerber und Personaler zusammen. Was unternehmen Sie vor Ort, um Existenzgründer und Fachkräfte ins Gespräch zu bringen?

Bayerle: Ein Ansatz ist der zielgerichtete Einsatz von Informationsmaterialien zusammen mit der Regio Augsburg Wirtschaft, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Wirtschaftsraum Augsburg. Diese Informationen umfassen unter anderem Standortpräsentationen, Imagebroschüren, Standortkarten, Websites, die Erstellung einer Geodaten-App für Gewerbegrundstücke, Reklame, Newsletter und diverse Publikationen. Parallel dazu finden regelmäßig Beteiligungen und Durchführung von Netzwerktreffen, Firmenbesuchen, Kongressen und Messebeteiligungen statt.

Das Interview führte Björn Thomsen

Jobs Augsburg - 98 Stellenangebote gefunden

86150 Augsburg
Filter löschen

Umkreis

Berufsfeld

Finanzdienstleistungen

Andere Berufsbereiche

Informationstechnologie, TK

Technische Berufe, Ingenieurwesen

Business Administration

Consulting, Training, Ausbildung

Vertrieb, Marketing, Medien

Position

1 | 2 | 3 | 4 | 5

Vielen Dank für das Interesse an der Jobware JobMail.

Wichtig!
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Anmeldung zu bestätigen. So schützen wir Sie davor, dass Sie jemand ohne Ihre Zustimmung anmeldet.

Widerrufsmöglichkeit
Wenn Sie sich später entschließen sollten, die JobMail wieder abzubestellen, verwenden Sie bitte den Abmeldelink in Ihrer JobMail.

Neue Jobs zu meiner Suche per E-Mail

Region:
86150 Augsburg

Veranstaltungen

Academic Work Office München, 13. October 2016

Gehaltsverhandlungen clever meistern

Hamburg, 20. October 2016

Online-Karrieretag Hamburg

Jack in the Box & Jack Who Club Köln, 20. October 2016

Sevenval – adday-adnight

Academic Work Germany GmbH Seidelstraße 8 80335 München, 20. October 2016

Karriereabend- Sales Trainee-Programm

Academic Work Office Hamburg, 27. October 2016

Gehaltsverhandlungen clever meistern